Seit mehr als vier Jahrzehnten gilt der Porsche 911 als Automobilikone und Sportwagen schlechthin. So ist die Einführung des neuen Typ 991 auch für das Porsche-Museum ein wichtiges Ereignis. Über 700.000 „Neunelfer“ wurden seit seiner Präsentation im Jahr 1963 in Stuttgart-Zuffenhausen produziert. Das Erfolgsrezept ist seine Einzigartigkeit, denn wie kein anderes Automobil vereint der 911 scheinbare Gegensätze wie Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit, Tradition und Innovation, Exklusivität und soziale Akzeptanz oder Design und Funktionalität. Kein Wunder, dass jede der inzwischen sieben 911-Generationen ihre ganz eigene Erfolgsgeschichte geschrieben hat. So zeigt das Porsche-Museum im Rahmen dieser Sonderausstellung alle 911-Generationen vom “Ur-Elfer” bis zum neuen Typ 991 – umrahmt vom Zeitgeist des jeweiligen Jahrzehnts bzw. Jahres, in dem die Sportwagen-Ikone auf den Markt gekommen ist.

Es werden auch seltene Motorsportvarianten wie der 911 Carrera RS 2.7 “Safari” oder der 911 GT3 R Hybrid zu sehen sein. Neben einzigartigen technischen Exponaten und Schnittmodellen aus Weissach stellen wir Ihnen ebenso einen Erlkönig der neuen 911-Generation vor, bevor Sie am Ende der Sonderausstellung selbst hinter dem Lenkrad eines Porsche 911 Carrera Platz nehmen können. Darüber hinaus präsentiert die Sonderausstellung Lenkräder und Felgen aus dem Jahr 1963 bis heute. Noch nie zuvor öffentlich gezeigte Dokumente aus dem Firmenarchiv runden die automobile Retrospektive schließlich ab.

Besonderes Besucherangebot für Groß und Klein
Im Rahmen der Sonderausstellung „Identität 911“ erweitert das Porsche-Museum zudem auch sein Führungsangebot. Frischen Sie ihre Kenntnisse über die Sportwagen-Ikone im Rahmen einer einstündigen Themenführung auf – nach vorheriger Anmeldung bei unserem Besucherservice unter der E-Mail-Adresse info.museum@porsche.de. Unsere kleinen Besucher können hingegen mit einem ganz besonderen Ratespiel die Sonderausstellung erkunden. Es gilt, 11 Fragen zum Porsche 911 richtig zu beantworten. Die Autofahrer von übermorgen erhalten so spannende Einblicke in das Design, in die Namensgebung, vor allem aber in die Technik des Sportwagens. Der Ratebogen kann vor dem Museumsbesuch hier kostenlos herunter geladen werden.

Das Museumsrestaurant Christophorus veranstaltet zudem am Sonntag, den 29. April, um 18.00 Uhr einen ganz besonderen Weinabend: Anlässlich der Sonderausstellung stellt der Sommelier des Hauses korrespondierende Weine zu den 911-Exponaten vor. Im Rahmen einer exklusiven Abendführung können ausgewählte regionale, deutsche, französische wie auch kalifornische Weine probiert werden, die mit dem Baujahr oder dem Charakter der „Neunelfer“ harmonieren. Den Abend rundet ein 5-Gang-Menü mit Gerichten aus den 60er, 70er, 80er und 90er Jahren ab. Nähere Informationen finden Sie demnächst auf diesen Seiten.

26. Mai bis 26. August 2012
Vielmehr als nur ein Auto – 60 Jahre Porsche Clubs
Mit über 180.000 Mitgliedern bilden die Porsche-Markenclubs die größte Automobil-Fangemeinde der Welt. Und dies genau seit 60 Jahren, denn am 26. Mai 1952 wurde der erste Porsche Club der Welt gegründet. Das Porsche-Museum blickt auf sechs Dekaden voller spannender Club-Aktivitäten rund um den Globus – „It`s not just the car, it`s the people“. Nähere Informationen zur Sonderausstellung erhalten Sie in Kürze auf diesen Seiten.

4. September bis 28. Oktober 2012
Kunst, Grafik & Design – Hanns Lohrer & Porsche
Der Stuttgarter Maler und Grafiker Hanns Lohrer zählte zur künstlerischen Avantgarde der jungen Bundesrepublik Deutschland. Kein Wunder, dass er auch für das Unternehmen Porsche arbeitete. Zahlreiche Plakate, Prospekte und andere Werbemittel tragen seine visuelle Handschrift. Das Porsche-Museum zeigt eine Werkschau des vielseitigen Künstlers Hanns Lohrer, die weit über das Thema Automobil hinausgeht. Auch hier erhalten Sie demnächst nähere Informationen zur Sonderausstellung auf diesen Seiten.

13. November 2012 bis 3. Februar 2013
Design by F.A. Porsche – 40 Jahre Porsche Produktdesign
Professor Ferdinand Alexander Porsche, Enkel des Porsche-Gründers und Designer des Porsche 911, gründete 1972 das Porsche Design Studio in Stuttgart, dessen Sitz 1974 nach Zell am See in Österreich verlegt wurde. In den folgenden Jahrzehnten entstanden zahlreiche klassische Herren-Accessoires wie Uhren, Brillen und Schreibgeräte, die unter der Marke „Porsche Design“ weltweit vertrieben wurden. Gleichzeitig wurde unter der Marke „Design by F.A. Porsche“ eine Vielzahl an Industrieprodukten, Haushaltsgeräten und Gebrauchsgütern für international bekannte Auftraggeber entworfen. Wir würdigen das 40-jährige Bestehen von Porsche Design mit einer Sonderausstellung. Nähere Informationen stehen demnächst auf diesen Seiten zur Verfügung.