Deshalb lag es für ihn nahe, die Filmhochschule in Bukarest, Rumänien, zu besuchen und dort Cinematographie zu studieren. 2012 machte er seinen Master-Abschluss und begann freiberuflich als Regisseur zu arbeiten.

15:00 Uhr, gerade werden die Filme zum dritten Mal auf der großen Leinwand gezeigt.  Nach der Pressekonferenz läuft alle zwei Stunden eine Kinoshow mit allen Filmen des Wettbewerbs. Wieder sind die Kinoreihen komplett gefüllt, die Gäste machen es sich mit Popcorn und Eiskonfekt in den Sesseln gemütlich.

Ob Andrei sich in Zukunft in Hollywood sieht? Der Rumäne lacht. „Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Wer weiß, was kommt. Ich nehme gerade Fahrt auf – wie der Audi A6.“

Quelle: Audi Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert