Zentrales Element ist eine Online-Lernplattform. Insgesamt umfassen die digitalen Module bei Porsche 76 Stunden Lernzeit. In der Zwischenzeit haben sich bereits 12.900 Mitarbeiter registriert, die aus 1.500 fachlichen und überfachlichen Angeboten wählen können. „Fit für Digit@l“ ermöglicht es den Mitarbeitern, die Digitalisierung in der eigenen Welt und in der Welt von Porsche zu entdecken, den Nutzen dahinter zu erfahren und durch Mitgestaltung ein Teil der digitalen Transformation zu werden.

Einer Transformation, die zu Veränderungen in nie dagewesener Geschwindigkeit führt. Auch Porsche verändert sich mit der Digitalisierung. Neue Technologien und Prozesse, neue Produkte und Services oder neue Geschäftsmodelle und Arbeitsweisen bieten Chancen und Herausforderungen zugleich.  Den digitalen Wandel teilt Porsche in vier Handlungsfelder: Produkte und Services, Unternehmen und Prozesse, Kunde und Handel sowie Mensch und Kultur. Über 70 Prozent der Strategiefelder innerhalb der Strategie 2025 drehen sich um die Digitalisierung. Dies verdeutlicht, wie wichtig eine nachhaltige Qualifizierung über die gesamte Belegschaft hinweg ist.

Im Mittelpunkt steht die Online-Lernplattform, in der Schritt für Schritt eine Lernwelt entsteht, die sich die Mitarbeiter eigenständig und höchst individuell zu Nutze machen oder selbst mit Inhalten befüllen können. Ob E-Learning, Lernvideos, Lern-Tandems oder Lernen in Online-Netzwerken, ob Wissensimpuls, Grundlagen- oder Aufbauqualifizierung –die Porsche-Lernplattform unterstützt die Mitarbeiter bei ihrer persönlichen Entwicklung, flexibel und bedarfsorientiert. Die Digitalisierung bewirkt dabei auch, dass lebenslanges Lernen nicht auf den Seminarraum beschränkt, sondern fester Bestandteil im Porsche-Arbeitsalltag ist und eine veränderte Lernkultur erfordert.


Ähnliche Artikel

21.06.2018

Mit aktuell 30.500 Mitarbeitern hat Porsche erstmals die 30.000-Marke überschritten.

21.06.2018

Neue Arbeitsräume lassen Kultur und Werte der Marke spürbar werden.

09.04.2018

Porsche-Vorstandsvorsitzender Oliver Blume über die Strategie 2025 und die Identität der Marke.

Quelle: Porsche Newsroom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.