Der Startschuss für den Porsche Newsroom fiel vor rund drei Jahren. Schon damals galt das Ziel, Medien noch schneller, direkter und umfassender zu erreichen. Aktualität und ein crossmediales Online-Angebot stehen hierfür seit jeher im Vordergrund. Neben aktuellen Nachrichten und Hintergrundberichten über den Sportwagenhersteller finden Nutzer ein umfangreiches multimediales Zusatzangebot. Dazu gehören Videos, Bilderserien, Downloads und weiterführende Links.

„Information.Intensified“ – so hat Porsche sein neues Online-Angebot damals zusammengefasst. Genau das war nun auch der Leitgedanke für die Überarbeitung. Neben einem moderneren Look bietet der Porsche Newsroom viele weitere Eigenschaften, die dem Nutzer zugute kommen.

Die neuesten crossmedialen Zusatzangebote jetzt auf der Startseite

Mit ihrer verbesserten Struktur ist die Seite nun noch übersichtlicher und aufgeräumter, wodurch Inhalte schneller gefunden werden können. So bietet ein Slidermodul auf der Landingpage mehr Platz für Informationen auf einen Blick. Darüber hinaus ermöglicht das neue Layout eine noch einfachere Übersicht auf Meldungen aus den verschiedenen Rubriken, die neuesten crossmedialen Zusatzangebote sind nun ebenfalls bereits auf der Startseite sichtbar. Die Navigation findet sich im oberen Teil der Website wieder und wandert beim Scrollen nach unten mit, was einen schnelleren Absprung zu anderen Inhalten ermöglicht.

Neben strukturellen Verbesserungen hat sich der Porsche Newsroom auch technisch weiterentwickelt. So wurde die Suchfunktion weiter geschärft, was zu treffgenaueren Ergebnissen führt. Wie bereits gewohnt ist die Seite komplett responsiv und somit auf allen Endgeräten verfügbar.

Verbunden mit dem Relaunch hält der Porsche Newsroom zudem neue Inhalte bereit:  Im Bereich „911:Magazine“ sind die aktuellsten Folgen des gleichnamigen Web-TV-Angebots des Sportwagenherstellers zu sehen. Die Artikel des Kundenmagazins Christophorus sind zudem ab sofort nach Ausgaben sortiert lesbar.

Neben dem Newsroom bietet die Porsche-Presseabteilung unterschiedliche Möglichkeiten, sich auf Social Media zu informieren. Regelmäßige Updates in Echtzeit gibt es auf Twitter. Der Account @PorscheNewsroom hält über alle Themen aus der Porsche-Welt auf dem Laufenden und zählt inzwischen rund 435.000 Follower. @PorscheRaces ist der Twitter-Kanal für alle Porsche-Motorsportaktivitäten im GT-Bereich. @Porsche_Team informiert über Testfahrten und Rennen des LMP1-Teams von Porsche. Auch auf Drivetribe, der Online-Community der ehemligen Top-Gear-Macher Clarkson, May und Hammond, ist Porsche mit einem eigenen Kanal vertreten. Der Instagram-Account @porsche_newsroom ergänzt das Angebot um exklusive Fotos.

Auch frei zugänglich sind die Inhalte auf der Website www.porsche.com, auf www.facebook.com/porsche und auf www.youtube.com/user/Porsche.

Verbrauchsangaben

911 GT3: Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,7 – 12,9 l/100 km; CO2-Emissionen 288 – 290 g/km

Ähnliche Artikel

10.03.2017

Porsche beteiligt sich am 30. Electric Vehicle Symposium.

09.03.2017

Das Porsche GT Team setzt in der FIA WEC zwei Porsche 911 RSR ein.

09.03.2017

Porsche präsentiert den neuen Newsroom – Informationen zum Relaunch.

Quelle: Porsche Newsroom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.