Unterföhring (ots) – „Abenteuer Auto“ tunt in einer 9-teiligen Reportagereihe eine „Ente“ und die Zuschauer entscheiden Woche für Woche, wie das Design-Unikat aussehen soll: Die Luxus-„Ente“ wird eine mittelbraune Leder- und Alcantara-Innenraumausstattung erhalten – dafür haben 53 Prozent der Zuschauer gestimmt. In Handarbeit fertigt Citroen-Spezialist Ulrich Lensch nun aus Edelstahl die Bodengruppe und baut die neue Karosserie auf. Ab Samstag, 1.4.06, können die Zuschauer bestimmen, wie das Armaturenbrett aussehen soll: Edelholzfurnier oder doch lieber gebürstetes Aluminium?

    Reportage: Pfandleihhaus fürs Auto Bei der Pfandleihe Nord in Neumünster kann man sich gegen sein Auto als Garantie Geld leihen. Über 70 Fahrzeuge stehen gegenwärtig dort, die alle zu einem Zinssatz von 4,5 Prozent beliehen wurden. Die Branche boomt. Wer allerdings sein Fahrzeug nach drei Monaten nicht wieder ausgelöst hat, der muss mit der Versteigerung rechnen. „Abenteuer Auto“ begleitet den größten Pfandleiher Norddeutschlands bei seiner Arbeit.

    Reportagereihe „Alt gegen Neu“: Land Rover Defender Im Rahmen seiner „Alt gegen Neu“-Reportagereihe stellt „Abenteuer Auto“ dieses Mal dem aktuellen Land Rover Defender seinen Urgroßvater gegenüber: 1948 wurde das erste Modell der Serie als Fahrzeug für die Landwirtschaft präsentiert. In den darauf folgenden 58 Jahren wandelte sich der „Landy“ vom Arbeitstier zum Alleskönner. Knapp 70 Prozent aller gefertigten „Landys“ sind heute noch auf den Pisten dieser Welt unterwegs.

    Vergleichstest: Citroen C6, Alfa Brera, Peugeot 407 Coupe Citroen kehrt mit dem mutig gestylten C6 in die automobile Oberklasse zurück. Die als Nachfolger der legendären Göttin DS angekündigte Limousine setzt gegen die einheimischen Platzhirsche in der oberen Mittelklasse vor allem auf extravagantes Design und außergewöhnlichen Reisekomfort. Im „Abenteuer Auto“-Vergleichstest trifft der C6 auf die etablierte Konkurrenz von Lexus und BMW. Gelingt es dem Franzosen, sich im hart umkämpften Oberklassesegment zu behaupten?

    Fahrbericht: Porsche GT3 Im Mai kommt die neue Generation des Porsche 911 GT3 auf den Markt. Aus 3,6 Litern holt der komplett überarbeitete 6-Zylinder-Boxer jetzt unglaubliche 415 PS. Mit maximal 8.400 Umdrehungen pro Minute dreht der Sauger 200 Mal öfter als der Vorgänger. Das Sechsganggetriebe wurde mit verkürzten Übersetzungen dem Drehzahlband angepasst und die Fahrleistungen sind entsprechend: Nur 4,3 Sekunden vergehen bis Tempo 100, erst bei 310 km/h ist Schluss. Beeindruckend auch der Preis: über 108.000 Euro. Soviel zur Theorie. Wie sich das neueste Gefährt aus Zuffenhausen auf der Rennstrecke anfühlt, klärt der Fahrbericht.

Bei Rückfragen: kabel eins, Kommunikation/PR Merih Koc Tel.: 089/9507-2183 kabeleins.de kabeleins.com

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell
Quelle: presseportal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert