Wien, März 2012 – Zwei Premieren stehen bei Lancia im Mittelpunkt des 82. Internationalen Auto-Salons in Genf. Das neue Lancia Flavia Cabrio ist erstmals in seiner endgültigen Form zu sehen, in der es im Juni auch in Österreich eingeführt wird. Die zweite Neuheit ist der Lancia Thema AWD, das dynamische Flaggschiff der italienischen Traditionsmarke mit Allradantrieb, 210 kW (286 PS) Motorleistung und Achtgang-Automatik. Ergänzt wird der Auftritt von Lancia auf der Schweizer Messe durch den überarbeiteten Lancia Ypsilon und durch zwei neue Ausstattungsvarianten (Silver und Platinum) für den Lancia Voyager. Passend zum Lifestyle von Lancia stellt die Marke außerdem das neue, für alle Modelle individuell konfigurierte Ausstattungspaket „Dolce Vita” vor, das jeweils mehrere komfortbetonte Optionen zu einem attraktiven Angebot zusammenfasst.

Unter dem Motto „Dolce Vita” steht auch die Architektur des Lancia Messestandes. Im Stil eines Film-Sets, mit Video-Installationen und Grafiken aus der Welt des Zelluloids, ist er eine Reminiszenz an die große Historie der Marke, in der Schauspieler und Kinofilme regelmäßig eine entscheidende Rolle gespielt haben. In dieser Atmosphäre von Glamour und Lebensfreude präsentiert sich die komplette Modellpalette – vom B-Segment-Trendsetter  Lancia Ypsilon über den kompakten Lancia Delta bis zur Luxuslimousine Lancia Thema, von der City-Limousine Lancia Musa über die Großraumlimousine Lancia Voyager bis zum neuen Lancia Flavia Cabrio.

 

Neues Lancia Flavia Cabrio: viersitziges Open-Air-Vergnügen

  • Großzügiges Platzangebot, eleganter Stil und Coupé-typische Linie
  • Komplette Serienausstattung und 175 PS für gehobenen Fahrspaß

Die Verschmelzung von Ideen und Kompetenzen der Marken Chrysler und Lancia hat schnell auch neue Ausdrucksformen automobiler Kultur hervorgebracht. Ein weiteres sichtbares Ergebnis dafür ist das hinreißende Lancia Flavia Cabrio, das auf dem Genfer Auto-Salon zum ersten Mal als Serienmodell zu sehen ist. Das in Sterling Heights (US-Bundesstaat Michigan) gefertigte Cabriolet bietet Open-Air-Genuss mit vier vollwertigen Sitzplätzen. Für kultivierten Fahrspaß sorgen ein 2,4 Liter-Benzinmotor mit einer Leistung von 129 kW (175 PS) und ein Sechsgang-Automatikgetriebe.

Das neue italienische Cabrio ist eine interessante Alternative für Kunden, die die Vorteile eines Coupés schätzen, aber keinesfalls auf das Vergnügen eines offenen Fahrzeuges verzichten möchten. Wie kaum ein anderes Modell in diesem Segment garantiert das Flavia Cabrio besonderes Genusspotenzial, ob bei täglichen Stadtfahrten, auf dem Weg zur Arbeit oder bei Wochenendtouren. Mit seinen Karosserieabmessungen (4,9 Meter Länge / 1,5 Meter Höhe /   1,8 Meter Breite / 2,8 Meter Radstand) offeriert das neue Cabriolet auch für vier Erwachsene ein großzügiges Raumangebot.

Den edlen Auftritt des Fahrzeugs prägt unter anderem der markante Frontgrill mit integriertem Markenlogo sowie markante Leuchten und Nebelscheinwerfer. Die Seitenansicht präsentiert sich elegant und schnörkellos, wobei die schlanke Linienführung die Gesamtproportionen optisch streckt. 18-Zoll-Leichtmetallräder verleihen dem Design zusätzliche Dynamik.

In der Rückansicht akzentuieren eine dezente Chromleiste zwischen den LED-Rückleuchten und das verchromte Auspuff-Doppelendrohr die anmutige Erscheinung. Der elektrische Verdeck-Antrieb lässt das Softtop unter einer Verdeckklappe mit integrierter Zusatzbremsleuchte vollständig verschwinden. Die Verdeck-Konstruktion ermöglicht bei geschlossenem Dach ein Kofferraumvolumen von vergleichsweise üppigen 377 Litern. Bei geöffnetem Dach nimmt das Gepäckabteil immer noch 198 Liter auf.

In der gleichen Art, in der das Gestaltungsmotto „Eleganz und Dynamik” das Äußere des neuen Cabriolets beschreibt, gilt für den Innenraum die Maxime „Finesse und Innovation” – ein perfekter Einklang von italienischem Stil und Handwerkskunst, wie er Fahrzeuge von Lancia schon immer ausgezeichnet hat. Die Ästhetik des Innenraums, mit modernsten Features für Komfort, Sicherheit und Fahrqualität, umhüllt Fahrer und Passagiere mit atmosphärischer Wärme, erzeugt von sorgfältig ausgewählten und abgestimmten Materialien.

Mit seinem ganz besonderen Charakter spricht das Lancia Flavia Cabrio Open-Air-Genießer an, die Exklusivität, hochwertige Technologie und italienische Stilsicherheit schätzen. Eigenschaften, die auch der Innenraum widerspiegelt, zum Beispiel mit eleganten Chromeinfassungen für das Zentraldisplay in der Instrumententafel. Ein aus Vollnarbenleder gefertigtes Lederlenkrad ermöglicht mittels integrierter Tasten die Bedienung von Radio, Tempomat und Freisprecheinrichtung. Dazu verwöhnen die Sitze mit serienmäßigen Lederbezügen während aktive vordere Kopfstützen die Sicherheit noch weiter erhöhen.

Die ausschließlich angebotene, überkomplette „All inclusive”-Ausstattungsvariante unterstreicht die Exklusivität des luxuriösen Cabrios. Sie bietet unter anderem Lederausstattung, elektronische Stabilitäts- und Traktionskontrolle (ESC), ein ABS-System neuester Generation, mehrstufig auslösende Frontairbags sowie Seiten- und Kopfairbags, außerdem ISOFIX-Verankerungen für Kindersitze. Ebenfalls Bestandteil der Serienausstattung sind eine automatische Klimaanlage, Dämmerungssensor, Reifendruck-Kontrollsystem, Fernbedienung für das Softtop, das schlüssellose Zugangssystem Keyless Entry, beheizte und elektrisch einstellbare Vordersitze mit aktiven Kopfstützen sowie beheizte und elektrisch einstellbare Außenspiegel. Für stilvolles Entertainment an Bord sorgt das innovative Multimediasystem Uconnect®, das neben Satellitennavigation und Bluetooth-basierter Freisprechanlage für Mobiltelefone auch eine Audioanlage von Boston Acoustics umfasst. Ihr interner Speicher mit 40 Gigabyte nimmt rund 6.700 Musiktitel auf – und spielt sie klanggewaltig über sechs Lautsprecher ab.

Als einziges Triebwerk für das neue Lancia Flavia Cabrio wird ein 2,4 Liter-Benziner angeboten, der 129 kW (175 PS) bei 6.000 Umdrehungen pro Minute leistet und ein maximales Drehmoment von 225 Newtonmeter bei 4.400 Touren bereitstellt. Kombiniert ist der souverän agierende Vierzylinder mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe.

 

 

Lancia Thema AWD: Die neue Luxuslimousine mit Allradantrieb

  • Innovative Antriebstechnik und überlegene V6-Motorleistung
  • Genfer Showcar mit dem Soundsystem Beats by Dr. DreTM

Der Lancia Thema ist die italienische Alternative im Luxussegment. Ergänzend zu den Varianten mit Hinterradantrieb ist die elegante Limousine ab Herbst 2012 auch mit Allradantrieb verfügbar. Entsprechend dem Anspruch der Traditionsmarke aus Turin, die in ihrer Geschichte stets mit technologischen Innovationen überzeugte, verfügt der auf dem Genfer Auto-Salon erstmals gezeigte Lancia Thema AWD über eines der anspruchsvollsten Allradantriebssysteme am Markt.

Unter normalen Fahrbahnbedingungen wird die Motorkraft komplett an die Hinterachse geleitet, um einerseits den Kraftstoffverbrauch um rund fünf Prozent zu reduzieren und andererseits die Kurvendynamik eines typischen hinterradgetriebenen Fahrzeuges zu erhalten. Erst wenn die Steuerelektronik Schlupf an den Hinterrädern ermittelt, werden auch die Vorderräder angetrieben. Das Allradantriebssystem aktiviert sich ebenfalls, wenn der Regensensor in der Frontscheibe Regen oder Schneefall erkennt. Darüber hinaus erhöhen High-Performance-Ganzjahresreifen der Dimension 235/55 auf serienmäßigen 19 Zoll-Leicht­metallrädern die Sicherheit auf Straßen mit nicht optimalen Traktionsbedingungen.

Der neue Lancia Thema AWD ist mit dem V6-Benziner aus der Pentastar-Motorenfamilie ausgerüstet. Aus einem Hubraum von 3,6 Litern leistet das kompakte, komplett aus Aluminium gefertigte Triebwerk 210 kW (286 PS). Optimal abgestimmt auf diese überlegene Leistung ist das hochmoderne ZF-Automatikgetriebe mit acht Schaltstufen, das Gangwechsel in weniger als 200 Millisekunden realisiert.

Der in Genf gezeigte Lancia Thema AWD beweist Showcar-Qualitäten mit seinem speziellen Soundsystem. Die vom amerikanischen Rapper Dr. Dre konfigurierte Anlage „Beats” besteht aus drei 3,5 Zoll-Lautsprechern in der Armaturentafel, zwei Mittel-Hochton-Boxen mit ebenfalls 3,5 Zoll Durchmesser in den hinteren Türen, zwei 6×9 Zoll-Tieftönern in den vorderen Türen sowie drei weiteren Lautsprechern im Fond. Zwei 8 Zoll-Subwoofer im Kofferraum sorgen für druckvolle Bässe. Insgesamt erzeugt die Soundanlage Beats by Dr. DreTM an Bord des Lancia Thema AWD die überragende Akustik eines Aufnahmestudios.

 

 

Lancia Ypsilon: Neue Ausstattungsvariante Black & Red ab 11.900,- Euro

  • Serienmäßig maßgeschneidert auf die Wünsche junger Menschen
  • Versionen Gold und Platinum mit aufgewerteter Innenraumausstattung

Besondere Aufmerksamkeit widmet das Messeangebot von Lancia auch dem kleinen Flaggschiff der Marke. Der mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnete fünftürige Lancia Ypsilon präsentiert sich in Genf mit einer Reihe von Neuerungen für das Modelljahr 2012. Die traditionellen Merkmale der Baureihe – Charme, hochwertige Technik, edles Design, hoher Komfort und Funktionalität – kommen damit noch besser zur Geltung. Unter der eleganten Außenhaut bietet das Fahrzeug hochmoderne Technologien wie das als „International Engine of the Year 2011″ ausgezeichnete Zweizylinder-Triebwerk TwinAir. Auch mit Umwelttechnologien wie MultiJet II und Start & Stopp-Automatik sowie innovativen Ausstattungsmerkmalen zeigt sich das Format des neuen Lancia Ypsilon. Verfügbar sind unter anderem das Navigationssystem Blue&Me TomTom LIVE, die praktische Betankungshilfe „Smart Fuel”, eine Audioanlage mit 500 Watt Musikleistung, die zweite Generation des Parkassistenten „Magic Parking”, Xenon-Scheinwerfer und Rückleuchten mit LED-Technologie.

Mit dem Modelljahr 2012 verstärkt der Lancia Ypsilon seinen Charakter als topmodisches City-Car noch weiter. Markantes Kennzeichen der Ausstattungsvariante Gold ist ein neuer umweltverträglicher Metalleffekt für Applikationen, der mittels einer speziellen Farbe und nicht durch chemische Behandlung erzeugt wird. Mit diesem ressourcenschonenden Verfahren sind beim Lancia Ypsilon Gold unter anderem der Pralltopf des Lenkrads, der Schaltknauf und die Lüftungsdüsen bearbeitet. Als neue Farbe für den Innenraum kommt Beige zum Einsatz. Zusätzlich stehen neue Kombinationen für Sitzbezüge und Verkleidungen zur Verfügung: die pflegeleichte Microfaser-Variante „Castiglio” in neuem Beige für Sitz- und Lehnenflächen, der schwarze Stoff „Star” für die Seiten der Sitze und das Leder „Vintage” für Armaturentafel und Türpanele. Beim Topmodell Lancia Ypsilon Platinum sind nun sowohl Sitzflächen als auch Armaturentafel, Türverkleidungen sowie der Griff der Handbremse mit Leder bezogen.

Zusätzlich wird die Palette des Lancia Ypsilon in ganz Europa um die Variante Black & Red erweitert. Die Serienausstattung ist mit besonderem Augenmerk auf die Wünsche junger Kunden konfiguriert, für die sportlicher Stil und Entertainmentfunktionen im Mittelpunkt stehen. So verfügt der neue Lancia Ypsilon Black & Red unter anderem bereits über eine serienmäßige Klimaanlage sowie ein Audiosystem mit RDS-Radio, CD/MP3-Player und 6 Lautsprechern. 15 Zoll-Leichtmetallräder, getönte Scheiben sowie ein hochwertiges 360o Hi-Fi Sound System sind auf Wunsch erhältlich.

Für die Karosserie stehen die Farben Argilla Red, Vulcano Black sowie eine Bicolore-Lackierung in Rot mit schwarzem Dach und schwarzer Motorhaube zur Wahl. Im Interieur setzt sich das kontrastierende Farbschema fort. Sitze in einer schwarz-roten Stoffkombination und entsprechende Designelemente an Innenverkleidung und Instrumententafel runden den eindrucksvollen Auftritt ab. Der neue Lancia Ypsilon Black & Red wird mit den Benzinern TwinAir (63 kW/85 PS) und 1.2 8V (51 kW/69 PS) angeboten.

 

  Lancia Voyager: Zwei neue Ausstattungsniveaus

  • Variante Silver als Einstieg, Platinum als neue Topversion

Auf dem Genfer Auto-Salon erweitert Lancia die Ausstattungsvarianten der Voyager-Baureihe. Zusätzlich zum bereits bekannten Voyager Gold ist ab sofort die neue Version Silver als Einstieg in die Welt des siebensitzigen Luxus-MPV (Multi Purpose Vehicle) konzipiert, Platinum lautet die Bezeichnung für die neue Topversion. Ebenfalls neu sind die Karosseriefarben Cashmere Pearl und True Blue sowie neue Leder- und Alcantara®-Bezüge für die Sitze. Zur Wahl stehen zwei Motoren: ein 208 kW (283 PS) starker 3,6 Liter-Benzinmotor aus der Pentastar-Baureihe sowie ein 2,8 Liter-Turbodiesel mit 120 kW (163 PS).

Die Serienausstattung des Lancia Voyager Silver verwöhnt unter anderem bereits mit Ledersitzen und  einem Lenkrad mit integrierten Bedienelementen für die Audioanlage. In den Ausstattungsvarianten Gold und Platinum sind die Sitze der ersten Reihe elektrisch einstellbar, die Sitze der beiden vorderen Reihen sind ebenso wie das Lederlenkrad beheizbar. Serienmäßig rollt die italienische Luxus-Großraumlimousine auf 17 Zoll-Leichtmetallrädern in Diamant-Optik. Die Dachreling ist beim Lancia Voyager Gold schwarz lackiert, in der Variante Platinum verchromt.

Das innovative Sitz- und Stau-Konfigurationssystem Stow’n Go® des Lancia Voyager schafft äußerst variabel Platz für Passagiere und/oder Gepäck ohne dass dazu Sitze aus- oder eingebaut werden müssen. Dank der innovativen Technik lassen sich die fünf Sitze der zweiten und dritten Reihe mühelos innerhalb von Sekunden im Fahrzeugboden versenken, was den Passagierraum in ein großes Transportabteil mit einem Fassungsvermögen von bis zu 4.100 Litern verwandelt. Beim Lancia Voyager Platinum können die Sitze der dritten Reihe zudem elektrisch zusammengeklappt oder aufgerichtet werden. Ebenso wie beim Voyager Gold öffnen und schließen auch die seitlichen Schiebetüren sowie die Heckklappe elektrisch.

Für aktive und passive Sicherheit sorgen beim Lancia Voyager je nach Modellversion unter anderem Front-, vordere Seiten- sowie Kopfairbags für alle Sitzreihen, das elektronische Fahrstabilitätsprogramm (ESC), Tempomat, Nebelscheinwerfer, automatische Fahrlichtschaltung, Totwinkel-Assistent (Blind Spot Monitoring), hintere Bewegungserkennung (Rear Cross Path Detection) sowie eine aktive Motorhaube, die das Verletzungsrisiko für Fußgänger reduziert.

Infotainment auf höchstem Niveau für Fahrer und Passagiere des Lancia Voyager bietet das Multimedia-Entertainment-System Uconnect®. Es integriert die Funktionen Radio, CD/DVD, MP3/WMA, USB-Anschluss, AUX-Eingang, 30 GB-Festplatte, Touchscreen, Bluetooth-Technologie und Sprachsteuerung (Mikrofon im Rückspiegel). Ebenfalls enthalten ist die Rückfahrkamera „ParkView”, die beim Rangieren Hindernisse hinter dem Fahrzeug auf einem Monitor in der Armaturentafel sichtbar macht. Beim Lancia Voyager Platinum ist ein Audio /Navigationssystem mit neun Lautsprechern, Subwoofer und 506 Watt-Verstärker Serienstandard.

 

Ausstattungspaket „Dolce Vita”: Komfort im Komplettangebot

  • Individuell für jedes Lancia Modell konfigurierte Zusatzausstattung
  • Vom Navigationssystem bis zur Premium-Entertainment-Anlage

 Ab Frühjahr bietet Lancia individuell für alle Modelle und jeweils ab dem Ausstattungsniveau Gold das Zubehörpaket „Dolce Vita” an. Im Mittelpunkt stehen dabei Optionen, die den Komfort erhöhen oder die Fahrt noch entspannter und sicherer machen – eben das Leben an Bord versüßen.

Für den Lancia Ypsilon umfasst das Paket „Dolce Vita” einen Tempomat, getönte Scheiben, den Parkassistenten „Magic Parking” der zweiten Generation und den Regensensor für die Scheibenwischer. Beim Lancia Voyager bedeutet „Dolce Vita” die Erweiterung der Ausstattung um Regensensor, verchromte äußere Türgriffe, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem „Keyless Entry/Go” sowie ein DVD-Entertainmentsystem. Beim Lancia Delta kommt der Fahrer zusätzlich in den Genuss des Navigationssystems „Instant Nav”, des Parkassistenten „Magic Parking”, des automatisch abblendenden Innenspiegels sowie des Regensensors und der automatischen Fahrlichtsteuerung. Ist der Lancia Thema mit „Dolce Vita” ausgestattet, sind zusätzlich eine Premium-HiFi-Anlage von Alpine mit 506 Watt Musikleistung und neun Lautsprechern sowie das Fahrassistenz-Paket „Safety Pack” an Bord, das den Totwinkel-Assistenten, die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Abstandskontrolle und Auffahrwarnsystem sowie die hintere Bewegungserkennung enthält.