Die neue, performance-orientierte Hybridstrategie, die mit der aktuellen Panamera-Generation eingeführt wurde, übertrifft beim Zuffenhausener Sportwagenhersteller alle Erwartungen. „Die Kunden nehmen die Hybridmodelle hervorragend an. In Europa wurden seit der Markteinführung rund 60 Prozent aller Fahrzeuge der Panamera-Baureihe mit Hybridantrieb ausgeliefert“, sagt Detlev von Platen, Mitglied des Vorstands der Porsche AG, Vertrieb und Marketing.

Nachhaltigkeit und Fahrspaß – bei Porsche kein Widerspruch

Hybrid steht bei Porsche nicht nur für nachhaltige Mobilität, sondern auch für Performance. Das zeigt nicht zuletzt die Serie von drei Siegen in Folge des 919 Hybrid beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans zwischen 2015 und 2017. Diese Philosophie prägt auch die Plug-in-Hybridmodelle des Panamera. Porsche nutzt dabei eine Hybridstrategie, die vom Supersportwagen 918 Spyder adaptiert wurde. Bei allen Hybrid-Derivaten des Panamera steht die elektrische Leistung – 100 kW (136 PS; Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,0 – 2,5 l/100 km; CO2-Emission 69 – 56 g/km; Stromverbrauch kombiniert 17,6 – 15,9 kWh/100 km) und 400 Nm Drehmoment – ab dem ersten Antippen des Fahrpedals zur Verfügung. Der Elektromotor sorgt analog zum 918 Spyder permanent für zusätzlichen Schub. Im Zusammenspiel mit der Leistungscharakteristik des 2,9-Liter-V6-Biturbo-Motors (243 kW/330 PS; Kraftstoffverbrauch kombiniert 2,5 l/100 km; CO2-Emission 56 g/km; Stromverbrauch kombiniert 15,9 kWh/100 km) im Panamera 4 E-Hybrid sowie des 4,0-Liter-V8-Biturbo-Motors (404 kW/550 PS; Kraftstoffverbrauch kombiniert 2,9 l/100 km; CO2-Emission 66 g/km; Stromverbrauch kombiniert 16,2 kWh/100 km) im Panamera Turbo S E-Hybrid entsteht so ein eindrucksvolles Boost-Szenario aus E-Maschine und Turboladern.

Acht hochkarätige Medien aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den USA und China hatten jetzt die Gelegenheit, die Hybrid-Strategie von Porsche auf der Straße und der Rennstrecke in Portimão zu erfahren. Die beiden Le Mans-Sieger Neel Jani und Timo Bernhard waren als Instruktoren im Einsatz und boten Taxifahrten im 918 Spyder sowie im Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo an. Das Ergebnis der Trackdays sehen Sie hier:

Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo und 918 Spyder in Portimão


Verbrauchsangaben

Panamera 4 E-Hybrid: Kraftstoffverbrauch kombiniert 2,5 l/100 km; CO2-Emission 56 g/km; Stromverbrauch kombiniert 15,9 kWh/100 km

Panamera Turbo S E-Hybrid: Kraftstoffverbrauch kombiniert 2,9 l/100 km; CO2-Emission 66 g/km; Stromverbrauch kombiniert 16,2 kWh/100 km

Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo: Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,0 l/100 km; CO2-Emission 69 g/km; Stromverbrauch kombiniert 17,6 kWh/100 km

Panamera Hybrid-Modelle: Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,0 – 2,5 l/100 km; CO2-Emission 69 – 56 g/km; Stromverbrauch kombiniert 17,6 – 15,9 kWh/100 km

918 Spyder: Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,1 – 3,0 l/100 km; CO2-Emission 72 – 70 g/km; Stromverbrauch kombiniert 12,7 kWh/100 km

Ähnliche Artikel

Presselaunch: Andalusische Kurvenkunst
15.12.2017

718 Boxster GTS, 718 Cayman GTS und Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo in Südspanien.

Starke Nachfrage nach Panamera mit Hybridantrieb
11.12.2017

60 Prozent aller neuen Panamera-Modelle, die in Europa ausgeliefert wurden, haben einen Hybridantrieb.

918 Spyder vs. Rennflugzeug
06.09.2016

Ok, der 918 Spyder, Supersportwagen von Porsche, ist schnell. Aber schneller als ein Rennflugzeug?

Quelle: Porsche Newsroom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.