Unter dem Motto „Sportscar Together Day“ finden weltweit Veranstaltungen an den Vertriebsstandorten der Marke statt. Einen Höhepunkt stellt der Sportscar Together Day auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart dar. Auch prominente Porsche-Fans sind unter den Gästen: Porsche-Sammler und „Urban-Outlaw“ Magnus Walker sowie der Le Mans-Gewinner Marc Lieb werden vor Ort sein. Der TV-Moderator Andreas Jahnke, der die Sendung „VOX Auto Mobil“ moderiert, führt durch das Programm.

Porsche lädt alle Fans und Interessierten herzlich ein, diesen besonderen Tag mit der Traditionsmarke zu feiern. „Mit dem Sportscar Together Day zelebrieren wir Tradition und Zukunft gleichermaßen. Jeder, dessen Herz für Sportwagen schlägt, ist herzlich willkommen, mit uns zu feiern“ sagt Jens Puttfarcken, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH. Die Veranstaltung folgt dem Konzept eines großen „Cars & Coffee-Treffen“, bei dem Porsche-Modelle aus allen Dekaden der Sportwagengeschichte das Herzstück bilden.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 10. Juni, zwischen 10 Uhr und 18 Uhr statt. Für Besucher, die mit dem eigenen Porsche anreisen, stehen Parkmöglichkeiten auf dem Veranstaltungsgelände zur Verfügung. Jedes Kundenfahrzeug bekommt somit seine Bühne und steht gemeinsam mit sechs Ausstellungsstücken aus dem Porsche Museum im Mittelpunkt des Events. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Rahmenprogramm mit zahlreichen Highlights für die ganze Familie: Zu diesen zählen Auftritte der Porsche Big Band, ein Off-Road-Parcours, eine Food-Meile, eine Kinder-Erlebniswelt mit der Porsche Kid’s Driving School, ein Porsche Driver’s Selection Shop sowie ein Riesenrad in Anlehnung an das berühmte Set-Up beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Über die Fahrzeugvermietung Porsche Drive können außerdem Porsche Fahrzeuge vor Ort gemietet werden. Die Porsche Exclusive Manufaktur und Porsche Classic sind ebenfalls vertreten. Am Veranstaltungstag stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.



Info

Weitere Informationen finden Sie unter: www.porsche.de/sportscartogether




70 Jahre Porsche Sportwagen

Am 8. Juni 1948 ging buchstäblich ein Sportwagen-Traum in Erfüllung: Ferry Porsche vollendete mit der Zulassung des 356 „Nr. 1“ Roadster den Bau eines Sportwagens nach seinen eigenen Vorstellungen. Das Nachfolgemodell des 356, der von Ferry Porsches Sohn Ferdinand Alexander entworfene Porsche 911, wurde 1963 auf der IAA in Frankfurt am Main präsentiert und entwickelte sich in der Folge zu einem der bedeutendsten Automobile der Geschichte. Mit über einer Million gebauten Exemplaren des 911 wurde Porsche zu einem Synonym für die Faszination Sportwagen.

70 Jahre nach dem ersten Porsche Sportwagen richtet sich der Blick weiter in die Zukunft: Mit dem Mission E steht der erste rein elektrisch angetriebene Sportwagen aus Zuffenhausen in den Startlöchern – und die Begeisterung für sportliche Straßenfahrzeuge vor dem nächsten Kapitel.



Ähnliche Artikel

25.01.2018

Schnell. Puristisch. Emotional. Mit einem Neujahrsempfang startet das Unternehmen ins Jubiläumsjahr.

12.04.2018

Episode 6 des 9:11 Magazins widmet sich den Höhepunkten aus sieben Jahrzehnten Automobilgeschichte.

19.03.2018

Meilensteine aus sieben Jahrzehnten Sportwagenbau im „DRIVE. Volkswagen Group Forum“ in Berlin.

Quelle: Porsche Newsroom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.