Arrow Right
Arrow Left

Die Stationen des gemeinsamen Roadtrips innerhalb der deutschen Hauptstadt sind geprägt von einer so lebendigen wie internationalen Technologie-Kultur und verfolgen gemeinsam das Motto „Next Level German Engineering“: das Lufthansa Innovation Hub, der von Porsche und Axel Springer Digital Ventures gegründete Accelerator APX, die Startups Civey und HearDis! sowie das Porsche Digital Lab selbst, das Innovationslabor des Premium-Automobilherstellers direkt an der Spree.

Roadtrip ermöglicht Blick über den Tellerrand  

Während Unternehmerin Janina Mütze anschaulich erklärt, wie sie mit Civey mittels Technologie allen Menschen Zugang zu repräsentativer Meinungsforschung ermöglicht, stellt Robin Hofmann von HearDis! vor, wie intelligente Algorithmen Musik analysieren und so perfekt auf individuelle Erlebnisse rund um Marken abgestimmt werden kann. Henric Hungerhoff, Managing Director von APX, erläuterte den Teilnehmerinnen, wie er gemeinsam mit seinem Team junge Startups in der Frühphase ihrer Unternehmensgründung unterstützt.

APX investiert branchen- und industrieübergreifend in digitale Geschäftsmodelle, vor allem aus den Feldern Lifestyle, Mobilität, Reisen, Finanzen- und Versicherungstechnologie, Medien und Gesundheit. Solveig Schulze, Senior Venture Development Manager im Lufthansa Innovation Hub, zeigte auf, wie Technologie innerhalb von Lufthansa dazu genutzt wird, das Reisen noch smarter, persönlicher und produktiver zu gestalten.

Innovation Made in Germany sichtbar machen 

Am Folgetag erreichte die bunt gemischte Truppe um Anja Hendel (Director Porsche Digital Lab) dann Hamburg und die HABA Digitalwerkstatt, ein kreativer Bildungs- und Erfahrungsraum, in dem Kinder zwischen 6 und 12 Jahren die digitale Welt spielerisch entdecken können – und wichtige Kompetenzen im Umgang mit neuen Technologien entwickeln.

An jeder Station erlebten die Teilnehmerinnen nicht nur Zukunftstechnologien wie Künstliche Intelligenz, sondern hatten auch die Gelegenheit, zentrale Themen wie „Innovation Made in Germany“, Sichtbarkeit von Frauen in Führungspositionen und den Status Quo der deutschen Startup-Szene miteinander zu diskutieren.

Tourgäste „Chefboss“ rocken die Bühne beim Dockville-Musikfestival

Krönender Abschluss und zugleich ein lebhaftes Credo für „Work Hard, Play Hard“ war der gemeinsame Besuch des Hamburger Musikfestivals „Dockville“. Dort brachten die beiden Tourgäste Alice Martin und Maike Mohr – besser bekannt als „Chefboss“ – mit ihrer Show die Bühne zum Beben und das Publikum zum Springen.

Chefboss auf dem Dockville-Festival


Quelle: Porsche Newsroom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.