Baden-Baden (ots) – Dienstag, 13. Mai 2014 (Woche 20)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

06.35 Planet Schule

null. zehn. zwanzig – Die Kinder von Rio Erstsendung: 10.04.2013 in WDR Folge 1/3

Sonntag, 18. Mai 2014 (Woche 21)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

10.05 Geheimnis Michelangelo

Erstsendung: 28.10.2012 in BR

Dienstag, 20. Mai 2014 (Woche 21)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

06.30 Planet Schule

null. zehn. zwanzig – Die Kinder von Rio Erstsendung: 10.04.2013 in WDR Folge 2/3

Donnerstag, 22. Mai 2014 (Woche 21)/08.05.2014

Geänderten Programmablauf beachten!

23.45 Nachtcafé – Das Beste

Neue Treue, neue Zärtlichkeit Erstsendung: 06.06.1987 in SWR/SR Wieland Backes mit Gästen: Oswalt Kolle, Beate Uhse, Monika Goletzka, Franz Xaver Ertl, Susanne Gannott

01.10 Nachtcafé – Das Beste

Geld regiert die Welt Erstsendung: 19.03.1988 in SWR/SR Wieland Backes mit Gästen: Prinzessin Corinna von Anhalt, Bernt Engelmann, Helmut Geiger, Andrea Lenschen, Torsten Martin, Ursula Querbach

02.40 (VPS 02.45) SWR Odysso – Das will ich wissen! In letzter Sekunde – die Notfallretter von Ludwigshafen Moderation: Dennis Wilms

03.25 (VPS 03.30) BW+RP: SWR1 Leute night SR: aktueller bericht

04.00 BW+RP: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz (WH) (VPS 04.05) SR: Aus christlicher Sicht (WH)

04.05 (VPS 04.10) SR: mag’s (WH) Magazin Saar

04.50 SR: Reiseziel: Kapverden

Erstsendung: 22.09.2013 in SR

05.00 BW+RP: SWR Landesschau Baden-Württemberg (WH) SR: Planet Wissen (WH) Wilhelm II. – Der letzte Deutsche Kaiser Erstsendung: 31.01.2014 in SWR/SR

(bis 06.00 – weiter wie mitgeteilt)

Sonntag, 25. Mai 2014 (Woche 22)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

14.30 Welt der Tiere – Die Tiere von Rio Erstsendung: 10.02.2013 in BR

Dienstag, 27. Mai 2014 (Woche 22)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

06.30 Planet Schule

null. zehn. zwanzig – Die Kinder von Rio Erstsendung: 11.04.2013 in WDR Folge 3/3

Donnerstag, 29. Mai 2014 (Woche 22)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

06.00 Im Luxuszug durch Südindien

Erstsendung: 23.01.2013 in ARTE

Donnerstag, 29. Mai 2014 (Woche 22)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

06.45 Im Luxuszug von Bangkok nach Laos

Erstsendung: 29.09.2011

Donnerstag, 29. Mai 2014 (Woche 22)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

12.45 Traumpfade: Mit dem Mountainbike über die Alpen Erstsendung: 18.08.2012 in BR

Donnerstag, 29. Mai 2014 (Woche 22)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

13.30 Traumpfade: Rund um den Chiemsee

Erstsendung: 06.09.2012 in BR

Donnerstag, 29. Mai 2014 (Woche 22)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

14.15 Wunderschön! Natur und Genuss am Bodensee Erstsendung: 02.06.2013 in WDR

Donnerstag, 29. Mai 2014 (Woche 22)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

04.30 Wunderschön! Natur und Genuss am Bodensee (WH) Erstsendung: 02.06.2013 in WDR

Samstag, 31. Mai 2014 (Woche 23)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

07.15 Planet Schule

Das Imperium der Viren Lautlose Killer Erstsendung: 03.09.2009 in WDR Folge 1/3

Samstag, 31. Mai 2014 (Woche 23)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

07.45 (VPS 07.15) Planet Schule Das Imperium der Viren Der tödliche Zufall Erstsendung: 03.09.2009 in WDR Folge 2/3

Samstag, 31. Mai 2014 (Woche 23)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

08.15 (VPS 07.15) Planet Schule Das Imperium der Viren Der unsichtbare Feind Erstsendung: 04.09.2009 in WDR Folge 3/3

Sonntag, 01. Juni 2014 (Woche 23)/08.05.2014

08.25 Menschen unter uns

Liebeskummer Erstsendung: 24.11.2013 in Das Erste

Von der Liebe träumt Jede(r) – aber über den Liebeskummer spricht man nicht gern. Dabei ist das Eine nicht ohne das Andere zu haben. Wer nicht gelitten hat, kennt die Liebe nicht. Jess ist 31, als sie an Krebs erkrankt. Doch mit der Frau, der Liebe ihres Lebens an der Seite, gewinnt sie den Kampf gegen die Krankheit. Noch ahnt sie nicht, dass die größte Krise noch vor ihr liegt – der Liebeskummer. Elena S. lebt und arbeitet überaus erfolgreich in der schicken Berliner Szene, als sich ihr Freund ganz plötzlich von ihr trennt. Der Liebeskummer knockt sie aus: Sie kann weder arbeiten noch essen, verliert komplett die Orientierung. Wenn auch schmerzhaft, beginnt sie sich aus ihrem alten Leben zu schälen. Und Sabine aus Wilhelmshaven? Als ihre Ehe nach 27 Jahren aus heiterem Himmel ins Wanken gerät, trifft sie der Liebeskummer: Selbstzweifel plagen sie. Das Gefühl, versagt zu haben, macht sie krank. Ein langer Weg liegt vor ihr – doch sie macht sich auf ohne zu ahnen, was noch auf sie zukommt. Vielfach verdrängt, oft tabuisiert, gehört der Liebeskummer zu den schmerzhaftesten Erfahrungen des Lebens. Da ist kaum jemand, dem diese Pein erspart bleibt. Doch was hilft, das Liebesleid zu mildern? Ist Liebeskummer erträglicher, wenn man jung ist oder reich, wenn man Buddhist ist oder ungläubig? Wenn einen der Liebeskummer erwischt, dann steht das ganze Leben auf dem Prüfstand. Dann blickt man aus tiefstem Kummer auf die Summe seines Lebens: Was bleibt, was ändert sich? Aus der Perspektive dreier sehr unterschiedlicher Frauen erzählt der Film vom Liebeskummer, einer der tiefsten Krisen unseres Lebens – und davon, dass Liebeskummer sich eben doch lohnt.

Sonntag, 01. Juni 2014 (Woche 23)/08.05.2014

Geänderten Beitrag beachten!

15.15 (VPS 15.14) Unterwegs in Schwarzwaldtälern – Der Zeit entrinnen Aus der Reihe „Fahr mal hin“

Montag, 02. Juni 2014 (Woche 23)/08.05.2014

Beitrag ist keine WH von SO!

14.45 Länder – Menschen – Abenteuer

Die Äolischen Inseln Erstsendung: 28.04.2013 in SWR/SR

Donnerstag, 05. Juni 2014 (Woche 23)/08.05.2014

Geänderten Programmablauf beachten!

01.15 (VPS 23.45) Nachtcafé – Das Beste Alte – zur ewigen Jugend verdammt Erstsendung: 29.10.1988 in SWR/SR Wieland Backes mit Gästen: Trude Unruh, Marika Kilius, Peter Kraus, Prof. Hermann Pohlmeier, Gertrud Günzig-Lumbeck, Annemarie Griesinger

02.35 (VPS 02.45) SWR Odysso – Das will ich wissen! Die Vermessung des Urlaubs Moderation: Dennis Wilms

03.20 (VPS 03.30) BW+RP: SWR1 Leute night SR: aktueller bericht

03.55 (VPS 04.05) SR: Aus christlicher Sicht (WH)

04.00 BW+RP: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz (WH) (VPS 04.10) SR: mag’s (WH) Magazin Saar

04.45 SR: Istanbul

Ein modernes Märchen Erstsendung: 04.06.2009 in 3sat

05.00 BW+RP: SWR Landesschau Baden-Württemberg (WH) SR: Planet Wissen (WH) Leben retten in den Bergen Erstsendung: 28.01.2014 in SWR/SR

(bis 06.00 – weiter wie mitgeteilt)

Freitag, 06. Juni 2014 (Woche 23)/08.05.2014

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Wieland Backes Das zweite Leben

Zurück auf Los, alles auf Anfang, die Karten nochmal ganz neu mischen – einfach das alte, angestaubte Leben hinter sich lassen und eintauchen in eine völlig neue, spannendere Welt. Wer träumt nicht heimlich davon? Von einem neuen Leben als Surflehrerin auf Hawaii oder davon, dem gähnenden Eheleben endlich ein Ende zu setzen und die Liebe nochmal neu zu entdecken. Solche Zäsuren im Leben sind freiwillig gewählt. Doch das zweite Leben sucht man sich nicht immer aus. Oft sind es nur Momente der Unachtsamkeit, die zu einem verheerenden Unfall und damit zu einem Leben gefangen im eigenen Körper führen. Oder es ist der völlig unerwartete Tod des geliebten Partners, der Auslöser dafür ist, das bisherige Leben zu hinterfragen, um es schließlich völlig umzukrempeln. Welche Voraussetzungen braucht es, damit ein Neustart in ein zweites Leben gut gelingt? Wie erkennt man, wann die Zeit reif ist für eine Veränderung? Wie geht man damit um, wenn das Schicksal zuschlägt und einen zu einem völlig anderen Leben zwingt?

Samstag, 07. Juni 2014 (Woche 24)/08.05.2014

Beitrag ist WH von MO!

06.15 Länder – Menschen – Abenteuer (bis 09.15 Uhr) Die Äolischen Inseln (WH von MO) Erstsendung: 28.04.2013 in SWR/SR

Sonntag, 08. Juni 2014 (Woche 24)/08.05.2014

19.15 Die Fallers - Die SWR Schwarzwaldserie Deutschland 2014 Köhlernächte
Autor: Ralph Ströhle; Michael Schulz Mit Wolfgang Hepp, Ursula Cantieni, Peter Schell u.a. Folge 818 

Seit Tagen hat man den „Köhlertoni“ nicht mehr gesehen. Trotzdem sind er und sein Kohlenmeiler in aller Munde. Während Toni von den einen belächelt wird, sind andere eher beeindruckt, dass er diese Sache offenbar wirklich durchziehen will. Auch Albert und Sebastian wollen sich dieses Abenteuer auf keinen Fall entgehen lassen und planen eine Nacht mit Toni an seinem Meiler. Und was anfangs noch aussieht wie Lagerfeuerromantik, wird schnell zum Tanz um den Vulkan. Für die Stammtischler ist klar, dass es nur Vorteile hätte, wenn Andreas sich mit seiner Tierarztpraxis auf dem Fallerhof ansiedeln würde. Dann wären nämlich für die meisten von ihnen die Anfahrtskosten um einiges geringer. Auch Eva findet schnell Gefallen an dem Gedanken. Ganz im Gegensatz zu ihrem Onkel Karl. Der Viehdoktor auf seinem Hof? Niemals! Albert kommt mehr nach Franz, als dessen eigener Sohn. Denn auch er sucht nach einem Weg, viel Geld zu verdienen – mit möglichst wenig Einsatz. Eine Idee hat er aber schon. Und damit muss er zu seinem Patenonkel. Unbedingt!

Sonntag, 08. Juni 2014 (Woche 24)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

04.25 Herr des Wilden Westens

(Dodge City) Spielfilm USA 1939

Mittwoch, 11. Juni 2014 (Woche 24)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

11.35 Pinguin, Löwe & Co.

Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 02.01.2006 in Das Erste Folge 1/102

Mittwoch, 11. Juni 2014 (Woche 24)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

12.25 (VPS 11.35) Pinguin, Löwe & Co. Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 03.01.2006 in Das Erste Folge 2/102

Donnerstag, 12. Juni 2014 (Woche 24)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

11.35 Pinguin, Löwe & Co.

Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 04.01.2006 in Das Erste Folge 3/102

Donnerstag, 12. Juni 2014 (Woche 24)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

12.25 (VPS 11.35) Pinguin, Löwe & Co. Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 06.01.2006 in Das Erste Folge 4/102

Donnerstag, 12. Juni 2014 (Woche 24)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

14.45 Bilderbuch: Schloss Linderhof und die königliche Bergromantik Erstsendung: 25.12.2005 in Das Erste

Donnerstag, 12. Juni 2014 (Woche 24)/08.05.2014

Geänderten Programmablauf beachten!

01.15 Nachtcafé – Das Beste

Glück – was ist das Erstsendung: 07.04.1990 in SWR/SR Wieland Backes mit Gästen: Ernst Fuchs, Friedrich Jahn (Wienerwald), Gerti Senger, Claudia Klingemann, Dekan Ernst Sieber, Klaus Haetzel

02.40 (VPS 02.45) SWR Odysso – Das will ich wissen! Kampf den Superkeimen Moderation: Dennis Wilms

03.25 (VPS 03.30) BW+RP: SWR1 Leute night SR: aktueller bericht

04.00 BW+RP: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz (WH) (VPS 04.05) SR: Aus christlicher Sicht (WH)

04.05 (VPS 04.10) SR: mag’s spezial: Ideen muss man haben (WH) Saarländer entdecken Marktnischen Erstsendung: 02.05.2013 in SR

04.50 SR: Reiseziel: Bodensee

Erstsendung: 22.04.2011 in SWR/SR

05.00 BW+RP: SWR Landesschau Baden-Württemberg (WH) SR: Planet Wissen (WH) Walter Kohl – mein langer Weg zurück ins Leben Erstsendung: 11.12.2013 in SWR/SR

(bis 06.00 – weiter wie mitgeteilt)

Freitag, 13. Juni 2014 (Woche 24)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

11.35 Pinguin, Löwe & Co.

Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 09.01.2006 in Das Erste Folge 5/102

Freitag, 13. Juni 2014 (Woche 24)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

12.25 (VPS 11.35) Pinguin, Löwe & Co. Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 10.01.2006 in Das Erste Folge 6/102

Freitag, 13. Juni 2014 (Woche 24)/08.05.2014

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Wieland Backes Papa ist der Beste! Erstsendung: 22.11.2013 in SWR/SR

„Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr“ – auch wenn dieser Spruch zeitlos ist, hat sich die Rolle der Väter grundlegend gewandelt: Während sie sich früher erst bei Problemen um den Nachwuchs kümmerten, sind moderne Väter heute schon beim Geburtsvorbereitungskurs, im Kreißsaal und spätestens bei der geteilten Elternzeit mit dabei. Sie wollen ihre Kinder aufwachsen sehen – bereits jeder vierte Antrag auf Elternzeit wird von Vätern gestellt. Und das aus gutem Grund, wie Studien belegen: Väter sind für ihre Kinder genauso prägend wie Mütter, sie werden gebraucht; als Mutmacher für die Söhne oder als erster Flirt für die Töchter spielen Väter sogar eine unersetzliche Rolle. Während also für manche der Vater ein Leben lang auf dem Sockel steht, grenzen sich andere so früh wie möglich ab, und nicht immer verläuft dieser Prozess freiwillig: Wenn Väter nicht zur Verfügung stehen, sei es wegen der Trennung der Eltern, durch einen frühen Tod oder weil das Interesse am Kind nicht groß genug ist, hat das großen Einfluss auf das weitere Leben. So mancher Erwachsene hat sich auf der Suche nach der fehlenden Anerkennung des Vaters in Probleme gestürzt. Hat die Rolle des Familienernährers ausgedient? Welche neuen Aufgaben erfüllen moderne Väter? Welchen Einfluss hat der Vater auf das eigene Leben? Wie sehr lasten erlebte Enttäuschungen auf dem weiteren Leben der Kinder?

Die Gäste:

Vielleicht ist Olaf Nett das, was man einen modernen Vater nennt: Karriere kann nicht alles sein, dachte sich der Comedy-Redakteur und tauschte kurzerhand mit seiner Frau die Rollen. Seitdem ist er nicht nur Vollzeit-, sondern auch Vollblut-Papa – auch wenn er es als Mann allein unter Müttern nicht immer ganz leicht hat. Olaf Nett kennt die Vorteile einer männlichen Erziehung, gibt aber auch zu: „Ich musste feststellen, ich bin eine größere Glucke als ich angenommen hatte.“

Cornelia Kolle hatte zeitlebens eine besonders innige Beziehung zu ihrem Vater Oswalt, der als Sexaufklärer der Nation die Gemüter erregte. „Ich bin eine Vatertochter! Ich habe alle Männer an ihm gemessen, weil er unheimlich gescheit, wissend und witzig war. Es gibt nicht viele Männer, die da ran kommen!“ Zuletzt lebten Tochter und Vater gar wieder unter einem Dach. Und auch in seinen letzten Stunden wich sie ihm nicht von der Seite.

„Innerhalb von Sekunden wurde mein Vater ein Fremder für mich.“ – Als Thomas Raufeisen vom Doppelleben seines Vaters als Stasi-Spion erfuhr, brach für ihn eine Welt zusammen: „Seine jahrelangen Lügen waren ein absoluter Vertrauensbruch, den ich auch bis heute für unverzeihbar halte!“ Ein Fluchtversuch aus der DDR endete für die ganze Familie schließlich im Gefängnis. Zu einer Aussprache zwischen Vater und Sohn kam es nie.

Wie sehr auch ein abwesender Vater prägen kann, musste Alexa von Heyden auf besonders tragische Weise erfahren: Ihr Vater nahm sich das Leben als sie fünf Jahre alt war. „Für den kurzen Moment, den mein Vater und ich zusammen auf der Welt waren, war er wohl der beste Vater. Aber er hat es nicht geschafft, bei uns zu bleiben. Das habe ich ihm lange Jahre vorgeworfen.“ Erst spät konnte sie damit ihren Frieden schließen.

Als Journalist und Moderator standen für Geert Müller-Gerbes in früheren Jahren Arbeit und Karriere oft an erster Stelle. Seit seinem Ruhestand sind nun jedoch seine sieben Enkelkinder die absolute Nummer Eins. Er genießt seine neue Rolle und nimmt sich nun die Zeit, die er als arbeitender Vater für die eigenen Kinder oft nicht hatte: „Für meine Enkel würde ich alles stehen und liegen lassen. Wenn die kommen, wird alles andere abgesagt.“

Mathias Jung stellt eine starke Veränderung des Vaterbildes in den letzten Jahrzehnten fest: Väter sind heute genauso prägend wie Mütter. Der Therapeut hält die Rolle des Vaters für unersetzlich, nur er kann dem Sohn wie der Tochter Dinge aus einem männlichen Radius heraus erläutern, was eine Mutter nicht leisten kann: „Der Vater gibt Schutz und Geborgenheit, er ist der Held und der Ritter, aber immer in der Verbindung, dass er Zartheit in sich hat.“

An der Bar:

Die junge Fotografin Gesche Jäger hat sich für ihr aktuelles Projekt in ganz Deutschland auf die Suche nach den „Neuen Vätern“ gemacht. Als Scheidungskind wollte sie erfahren, wie sich heutige Väter um ihre Kinder kümmern. „Ich habe eine sehr große Bandbreite angetroffen. Väter sind eine Gruppe, die momentan sehr stark im Wandel steht. Aber in der emotionalen Bindung zu ihren Kindern hat sich in den letzten Jahren bereits sehr viel getan.“

Samstag, 14. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

07.15 Planet Schule

null. zehn. zwanzig – Die Kinder von Rio Erstsendung: 10.04.2013 in WDR Folge 1/3

Samstag, 14. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

07.45 (VPS 07.15) Planet Schule null. zehn. zwanzig – Die Kinder von Rio Erstsendung: 10.04.2013 in WDR Folge 2/3

Samstag, 14. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

08.15 (VPS 07.15) Planet Schule null. zehn. zwanzig – Die Kinder von Rio Erstsendung: 11.04.2013 in WDR Folge 3/3

Sonntag, 15. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

08.30 Menschen unter uns

Pflege – Horrorjob oder Berufung Erstsendung: 27.04.2013 in RBB

Carola Keller (53) arbeitet aus Überzeugung – auch noch nach fast 20 Jahren in der Heimpflege. Sie findet: Alte Menschen haben eine gute Pflege verdient! Doch Carola zahlt mit Rückenproblemen, leidet unter aggressiven Heimbewohnern und ständig fordernden Angehörigen. Ihr Privatleben ist durch das Schichtsystem limitiert – ist Pflege trotzdem ihr Traumberuf?

Andreas Gwiasda (50) steht zu seinem Helfersyndrom. Als examinierte Fachkraft in einem ambulanten Pflegedienst liegt ihm das Wohl seiner Patienten am Herzen. Dennoch achtet er auf professionelle Distanz: „Sonst bist du hier schnell am Ende!“. Ihn ärgert, dass die Pflege in der Öffentlichkeit in Verruf gekommen ist. Für ihn ist Pflege Berufung!

Raimund Cichos pflegt seine Traumfrau Margriet seit 10 Jahren daheim. Eine Alzheimerkrankheit fesselt sie seit Jahren an einen Rollstuhl. Waschen, anziehen, betreuen – Raimung Cichos ist sich für keine Pflegtätigkeit zu schade. Aber seine eigene Rheumakrankheit setzt ihm zu. Noch kann er seine Frau alleine pflegen, doch wie lange noch? Solche Gedanken machen ihm Angst.

Die Reportage begleitet die Altenpfleger durch ihren Alltag und stellt die Frage: Warum nehmen sie die aufzehrende, belastende und schlecht bezahlte Arbeit auf sich?

Sonntag, 15. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

19.15 Die Fallers - Die SWR Schwarzwaldserie Deutschland 2014 Reiche Ernte
Autor: Hugo Rendler Mit Wolfgang Hepp, Ursula Cantieni, Peter Schell u.a. Folge 819 

Noch immer verbringt Toni die Tage und Nächte an seinem Kohlenmeiler und wird am Stammtisch mittlerweile schmerzlich vermisst. Seine Stammtischbrüder hatten nicht wirklich daran geglaubt, dass Toni die Sache mit so viel Eifer durchzieht, denn das Köhlern ist tatsächlich eine Schufterei. Normalerweise also eher nichts für Toni. Anscheinend haben sie sich in dieser Hinsicht in ihm wohl getäuscht. Jetzt hat Toni seine letzte Nacht am Meiler vor sich und der Kohlenernte steht nichts mehr im Weg.

Hermann hat auf dem Dachboden ein altes Gemälde entdeckt. Zusammen mit Schorsch rätselt er über dessen Herkunft. Möglicherweise hat er ja einen echten Schatz gefunden – die Signatur darauf sagt ihm allerdings gar nichts. Sein Freund Schorsch findet tatsächlich heraus, wer der Künstler war. Und um ihn rankt sich sogar eine Geschichte – die Hermanns eigene verändern wird.

Es sieht so aus, als hätten Karl und Andreas einen Weg gefunden, einigermaßen normal miteinander umzugehen. Karl hat auf Andreaslquote Empfehlung hin einen neuen Tierarzt und so können sich die beiden mittlerweile recht entspannt begegnen. Doch dann wird Willy krank und Bea bringt ihn hinter Karls Rücken zu Andreas.

Montag, 16. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

11.35 Pinguin, Löwe & Co.

Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 11.01.2006 in Das Erste Folge 7/102

Montag, 16. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

12.25 (VPS 11.35) Pinguin, Löwe & Co. Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 12.01.2006 in Das Erste Folge 8/102

Dienstag, 17. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

11.35 Pinguin, Löwe & Co.

Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 13.01.2006 in Das Erste Folge 9/102

Dienstag, 17. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

12.25 (VPS 11.35) Pinguin, Löwe & Co. Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 16.01.2006 in Das Erste Folge 10/102

Mittwoch, 18. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

11.35 Pinguin, Löwe & Co.

Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 17.01.2006 in Das Erste Folge 11/102

Mittwoch, 18. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

12.25 (VPS 11.35) Pinguin, Löwe & Co. Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 18.01.2006 in Das Erste Folge 12/102

Freitag, 20. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

11.35 Pinguin, Löwe & Co.

Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 19.01.2006 in Das Erste Folge 13/102

Freitag, 20. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

12.25 (VPS 11.35) Pinguin, Löwe & Co. Geschichten aus dem Zoo Münster Erstsendung: 20.01.2006 in Das Erste Folge 14/102

Freitag, 20. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Wieland Backes Weniger ist mehr – zurück zu mehr Bescheidenheit? Erstsendung: 17.01.2014 in SWR/SR

Mein Sportwagen, meine Jacht, meine Villa – für viele Menschen ist nichts erstrebenswerter als ein Leben im Luxus. Aber ist Besitz Beweis für ein erfolgreiches und erfülltes Leben? Alles Schnee von gestern, sollte man meinen. Denn Teilen statt Kaufen liegt total im Trend. Das Auto oder auch die Wohnung werden heute nicht mehr alleine genutzt – per Internet finden sich problemlos Interessierte, die mitfahren oder auf Zeit mitwohnen wollen. Selbst den Inhalt seines Kühlschranks kann man online an den Mann bringen, bevor der Urlaub losgeht. Eigentum scheint für die junge Generation kein Gradmesser mehr für Lebenszufriedenheit zu sein. Sie entrümpeln ihr Leben mit der Vision von einer besseren Welt. Effizienter Konsum nennt sich das Ganze. Dieser Trend ist bereits auch bei vielen Unternehmen angekommen. Sie produzieren bewusst in Maßen und nicht in Massen. Und erschließen sich damit ganz neue Käuferschichten, für die das Gefühl der Exklusivität mehr Gewicht hat als der Preis. Liegt im Verzicht heutzutage der wahre Luxus? Entfernt uns das Streben nach Besitz und Reichtum von uns selbst? Was gewinnen wir, wenn wir ganz bewusst verzichten?

Die Gäste:

Die Schauspielerin Claudine Wilde stand früher oft im Rampenlicht und war auf roten Teppichen und Filmgalas zuhause. Die Kehrseite des Glamourlebens waren jedoch auswärtige Drehwochen und einsame Abende in Hotelzimmern. Heute lehnt die alleinerziehende zweifache Mutter ganz bewusst auch lukrative Rollenangebote ab, um mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen zu können. In ihrer Wahlheimat Südfrankreich hat sie sich ein zweites finanzielles Standbein als Masseurin geschaffen. Ihre Erkenntnis: „Zeit ist viel wertvoller als Luxus.“

Ise Bosch kam mit dem sprichwörtlichen goldenen Löffel im Mund auf die Welt. Die Enkelin des legendären Firmengründers Robert Bosch könnte im Luxus in den Tag hineinleben, stattdessen will sie ihr Vermögen sinnvoll einsetzen. Sie unterstützt eine Frauenstiftung, engagiert sich für die Rechte von Schwulen und Lesben und hat ein Erbinnen-Netzwerk geschaffen: „Geld ist für mich reines Arbeitsmittel. Ich spende viel und planvoll mit Strategie.“

Prinz Oliver Leopold von Anhalt hingegen gönnt sich jede Extravaganz. Der Selfmade-Millionär und Adoptivsohn von Prinz Frédéric von Anhalt kam als ungelernter Croupier nach Amerika, fuhr als Chauffeur die Reichen und Schönen durch Los Angeles und verdiente ein Vermögen mit dem Export von US-Nobelkarossen. Später gründete er zwei florierende Nachtclubs. Heute lebt er seinen Traum in einer riesigen Villa in Beverly Hills, frönt seinen teuren Hobbys und sagt: „Ich belohne mich ständig, das habe ich mir verdient.“

Wolfgang Hamacher empfindet solch ein Leben als sinnlos. Der „Einsteiger in die Natur“ lebt als Konsumverweigerer äußerst spartanisch. Zwölf Jahre wohnte der Minimalist im Wald, heute in einer kleinen spartanischen Hütte. Wasser holt er sich vom Brunnen, Gesellschaft leisten ihm nur seine Ziegen, ein Hund und ein Esel. Dieses Leben macht ihn zufrieden: „Ich bin glücklich, ich habe alles, was man wirklich braucht.“

Der Dokumentarfilmer Valentin Thurn deckte in seinem Film „Taste the Waste“ auf, dass mehr als die Hälfte unserer Lebensmittel auf dem Müll landen: „Jeder Deutsche wirft im Jahr 80 Kilo Essbares in die Tonne, täglich wird ein Fünftel mehr Brot als benötigt gebacken, nur damit die Regale bis abends voll sind!“ Um dieser Wegwerfmentalität entgegenzutreten, gründete Thurn die Internet-Plattform „Foodsharing“, über die man übrig gebliebene Lebensmittel verschenken kann.

„Nicht nur Nahrungsmittel, auch Elektrogeräte werden hierzulande viel zu schnell entsorgt“, kritisiert Sepp Eisenriegler. Der Wiener gründete deshalb ein Reparatur- und Service-Zentrum, in dem jedes erdenkliche Haushaltsgerät wieder funktionsfähig gemacht wird. Der Sozialökonom ist zudem überzeugt, dass viele Geräte bereits von Herstellerseite mit einer bewusst kurzen Lebensdauer produziert werden: „Es ist skandalös, mit welchen Tricks uns die Industrie zwingen will, neue Geräte zu kaufen.“

„Wenn nicht mehr konsumiert wird, bricht unsere Wirtschaft zusammen.“, sagt hingegen Unternehmer Christian Huff. Die Konsumkritik kann Deutschlands größter Importeur von Werbe- und Kleinartikeln überhaupt nicht nachvollziehen, denn er setzt auf günstige Massenproduktion. Dank seinem unermüdlichen Geschäftssinn lebt er sehr gut von der Billigware aus Asien und gönnt sich privat gerne etwas mehr, wie etwa einen Rolls-Royce.

An der Bar:

16 Jahre lang arbeitete Dr. Hans Günther Ullrich in führender Position, hatte teilweise 1.200 Mitarbeiter unter sich und ein sechsstelliges Jahresgehalt. Doch die Sinnhaftigkeit seines Jobs kam ihm immer mehr abhanden. Als er von der Konzernleitung angehalten wurde, zur Kostenreduzierung deutsche Stellen ins Ausland zu verlagern, weigerte er sich. Es folgte die Kündigung – für Dr. Ullrich ein glücklicher Wendepunkt in seinem Leben: Er ließ sich zum Priester ausbilden und sagt jetzt: „In unserer heutigen Zeit ist es wichtig, die immateriellen Dinge zu betonen. In der kapitalistischen Welt geht es nur noch um Geld.“

Freitag, 20. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

Sendung wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

23.30 Satire Gipfel

mit Dieter Nuhr Erstsendung: 12.05.2014 in Das Erste

Freitag, 20. Juni 2014 (Woche 25)/08.05.2014

00.15 Best of Lars Reichow

Erstsendung: 29.06.2013 in SWR Folge 2/2

Lars Reichow gibt sein Bestes: Seit zwanzig Jahren macht einer der profiliertesten Kabarettkünstler Deutschlands aus Zeitgeist, Beziehungsproblemen und Politikpannen Kabarett vom Allerfeinsten – humorvoll und witzig, berührend und gefühlvoll, frech und pointiert. Lebenslustige Rentner, bewegungsresistente Jugendliche und dekorationsfixierte Ehefrauen reizen ihn zu kabarettistischen Parforceritten. In seinen Händen werden unfähige Lokalpolitiker und die Chargen des internationalen Jet-Sets zu satirischen Kostbarkeiten. Mit und ohne Flügel: Viel Spaß garantieren Lars Reichow und seine Programm-Highlights der letzten Jahre.

SWR Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel 07221/929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: presseportal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.