Wolfsburg, 25. Januar 2012 – Seit nunmehr zehn Jahren engagiert sich der Volkswagen Konzern in der „Global Compact“-Initiative der Vereinten Nationen. Ziel des Nachhaltigkeitsnetzwerks ist es, Menschenrechte sowie Arbeits- und Umweltstandards weltweit umzusetzen. Im gerade erschienenen Jahrbuch des Deutschen Global Compact Netzwerks berichtet Volkswagen u.a. über seine Kooperation mit dem NABU.

Der Volkswagen Konzern ist dem Global Compact im Jahr 2002 beigetreten und zählt seither zu den besonders aktiven Mitgliedsunternehmen. So nutzt Europas Automobilhersteller Nr. 1 die CSR-Allianz intensiv als Lern- und Dialogforum. International engagiert sich der Volkswagen Konzern etwa im Global Compact Advisory Council, national im von der Bundesregierung unterstützten Deutschen Global Compact Netzwerk.

Der Volkswagen Konzern treibt die Umsetzung der im Global Compact festgeschriebenen Prinzipien umfassend voran. So hat das Unternehmen beispielsweise in der Sozialcharta 2002 und in der Charta der Arbeitsbeziehungen 2011 als erster Automobilhersteller für alle Konzernstandorte verbindliche Standards für Arbeitsbedingungen und Arbeitnehmerrechte festgeschrieben. In Deutschland pflegt Volkswagen eine intensive Dialog- und Projektpartnerschaft mit dem Naturschutzbund Deutschland.

„Ausgehend von seiner Verantwortung für Gesellschaft, Umwelt, Mitarbeiter und Kunden, hält der Volkswagen Konzern unverändert an den Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen fest”, stellt Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns im aktuellen Nachhaltigkeitsbericht fest.

Der Global Compact ist im Jahr 2000 entstanden. Die Allianz von über 7.000 Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen (NGO) verfolgt das Ziel, die Globalisierung sozial- und umweltverträglich zu gestalten. Das Global-Compact-Netzwerk dient den Teilnehmern vor allem als Plattform für den Dialog untereinander und mit Nicht-Regierungsorganisationen. Zudem sind die Mitgliedsunternehmen verpflichtet, regelmäßig über ihr Engagement zu berichten. Das soeben erschienene Jahrbuch des Deutschen Global Compact Netzwerks gibt Auskunft über Best Practice-Beispiele deutscher Unternehmen im vergangenen Jahr.

Koordiniert wird das Engagement der Volkswagen AG vom Konzernbereich Außenbeziehungen. Interessenten können ein Exemplar des Jahrbuchs bestellen bei: Michael Scholing-Darby, Volkswagen AG, Brieffach 1882, Fax: 05361/9-20654, E-Mail: michael.scholing@volkswagen.de