Schauplatz ist die Hochgeschwindigkeitsstrecke in Monza. Dort versammelt sich erstmals das Starterfeld der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC 2017 zu gemeinsamen Testfahrten am 1./2. April, dem offiziellen Prolog der WEC. Porsche hat mit dem innovativen Le-Mans-Prototyp 919 Hybrid in den beiden zurückliegenden Jahren sowohl das 24-Stunden-Rennen von Le Mans als auch die Weltmeistertitel für Hersteller und Fahrer gewonnen. Der erste Auftritt des weiterentwickelten Titelverteidigers wird mit Spannung erwartet.

Erste Fotos der neuen Fahrerbesetzung

Nach drei Jahren konstanter Fahrerbesetzung startet das Porsche LMP Team 2017 mit zwei neu zusammengestellten Trios. Den Hybrid-Rennwagen mit der Startnummer 1 teilen sich Neel Jani (33, CH), André Lotterer (35, DE) und Nick Tandy (32, GB). Jani ist amtierender Weltmeister und Le-Mans-Sieger von 2016. Lotterer wurde 2012 mit Audi Weltmeister und bringt die Erfahrung von drei Le-Mans-Gesamtsiegen mit. Tandy gehörte 2015 zur siegreichen Porsche-Mannschaft in Le Mans. Am Steuer des Schwesterautos mit der Startnummer 2 wechselt sich Timo Bernhard (36, DE), Weltmeister 2015, mit den beiden Neuseeländern Earl Bamber (26) und Brendon Hartley (27) ab. Bamber siegte 2015 zusammen mit Tandy in Le Mans, Hartley wurde im selben Jahr gemeinsam mit Bernhard Langstrecken-Weltmeister. 


Zeitplan und Media-Service

13:30-14:00 Uhr:

„Meet the Team“ im Pressekonferenzbereich des Pressezentrums, Interviewmöglichkeiten mit Fahrern und Top-Management des Porsche LMP Teams.

14:00-15:00 Uhr:

Enthüllung Porsche 919 Hybrid auf der Start- und Zielgeraden, weitere Fotomotive mit Fahrern und Performance-Hybrid-Fahrzeugen. Ab 14.30 Uhr separater Fototermin zusammen mit dem 911 RSR des Porsche GT Teams.




Alle Punktestände: http://www.fiawec.com/courses/classification.html

Alle Ergebnisse: http://fiawec.alkamelsystems.com

Ähnliche Artikel

23.03.2017

Neue Autogrammkarten für die LMP1-Piloten: ein Blick hinter die Kulissen.

09.03.2017

Das Porsche GT Team setzt in der FIA WEC zwei Porsche 911 RSR ein.

24.10.2014

Das Porsche Team hat gestern Testfahrten mit dem 919 Hybrid im spanischen Aragon beendet.

Quelle: Porsche Newsroom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.