Hirsch, Kaiser und Gülaylar haben sich in den Böllinger Höfen als Arbeitsplatz ein sogenanntes Tech.Lab eingerichtet: ein verglastes Büro direkt neben der R8 Produktion. Moderne Möbel aus Holz, Whiteboards, Pflanzen und bunte Sitzmöglichkeiten geben dem Raum eine kreative Atmosphäre. Oft brainstormen sie hier gemeinsam und halten ihre Gedanken auf den Whiteboards und farbigen Post-its fest. Die Tür des Tech.Labs steht allen Mitarbeitern offen; beinahe täglich klopfen Kollegen mit ganz unterschiedlichen Aufgaben an die Glasscheibe, um den drei Druckexperten neue Ideen vorzustellen. „Eines unserer Ziele ist es, Arbeitsprozesse in der Produktion weiter zu optimieren, sie beispielsweise noch ergonomischer zu gestalten“, erklärt Kaiser. „Daher ist es ein großer Gewinn, wenn sich unsere Kollegen mit ihren Verbesserungsvorschlägen einbringen.“

Für jedes neue Projekt, entwickeln Kaiser, Hirsch und Gülaylar eine Konstruktionsdatei am Computer mit dem Tool CAD (computer-aided design). Dann entsteht der Prototyp im 3D-Drucker, im nächsten Schritt das Teil für den Praxiseinsatz

Diese Alltagshilfen hat das Team schon entwickelt

Ein Adapter für den Einbau des Cockpits

Quelle: Audi Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.