Dazu durchläuft der Scanner viele verschiedene Tests im Labor und im Fahrzeug, um eine einwandfreie Funktion über die Fahrzeuglebensdauer zu gewährleisten. Am Ende bewertet Reitzig das Produkt abschließend und erteilt die Kundenfreigabe.

„Als Maschinenbauer habe ich ein Berufsethos: Ich gebe alles dafür, dass der Kunde ein optimales Produkt bekommt.“, erklärt er. „Heute kann ich mit meiner Arbeit einen Teil dazu beitragen, dass Autofahren wieder stressfrei wird. Mein Traum als langjähriger Pendler? Dass mich mein Auto vor dem Werk abholt und ins Wochenende fährt!“ Diesem Ziel ist Daniel Reitzig mit seiner Arbeit am neuen Audi A8 ein gutes Stück nähergekommen.

Quelle: Audi Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.