Jule Niemeier vom Porsche Talent Team im Achtelfinale von Wimbledon

Der Wimbledon-Traum von Jule Niemeier geht weiter: Die Spielerin vom Porsche Talent Team gewann am Freitag auch ihr Drittrunden-Match beim berühmtesten Tennis-Turnier der Welt und zog durch das 6:4, 3:6, 6:3 gegen die Ukrainerin Lesja Tsurenko ins Achtelfinale ein. Dort trifft sie am Sonntag auf die Lokalmatadorin Heather Watson. Ebenfalls die Runde der letzten 16 hat Tatjana Maria vom Porsche Team Deutschland erreicht. Quelle: Porsche Newsroom

ALPINE STARTET RAC(H)ER: EIN EHRGEIZIGES PROGRAMM ZUR CHANCENGLEICHHEIT IN DER AUTOMOBILINDUSTRIE UND IM MOTORSPORT

1. Juli 2022

Von der Rennfahrerin bis zum Engineering und zur Technik: Das Rac(H)er-Programm legt einen klaren und präzisen Fahrplan fest, um innerhalb von Alpine die Vielfalt der Talente zu fördern und zu erweitern.Alpine verpflichtet sich, den Pool an talentierten Frauen auf- und auszubauen, um mit deren Fähigkeiten und Erfahrungen die gemeinsame Performance der Teams zu verstärken. Das Programm zielt auf tiefgreifende Veränderungen ab und ist Teil des langfristigen Projekts der Renault Group, wie es mit dem Strategieplan Renaulution im Jahr 2021 von Generaldirektor Luca de Meo vorgestellt wurde. Das Fehlen von Fahrerinnen in der Formel 1 ist ein Beispiel für eine viel tiefer gehende Problematik. Aus diesem Grund führt das BWT Alpine F1 Team ein umfassendes Programm zur Stärkung der Vielfalt durch, auch in Bezug auf die Karriere von Fahrerinnen und Fahrern.

Quelle: Renault Österreich

TECHNISCHES CENTER AUBEVOYE: 40 JAHRE GESCHICHTE(N) UND LEIDENSCHAFT FÜR AUTOS

1. Juli 2022

Versteckt im Wald des Departements Eure, im Herzen der Seine-Schleifen durch die Normandie, liegt das Technische Entwicklungszentrum von Aubevoye (CTA), ein sonst geheim gehaltener Ort der Renault Group. Dieser als vertraulich eingestufte Standort prüft alle Prototypen der Konzernmarken, um ihre Entwicklung zu validieren. Hier werden die neuen Modelle vor ihrer Markteinführung zertifiziert, indem sie abwechselnd statisch und dynamisch getestet, optimiert und auf Ausdauer geprüft werden. Das CTA wurde 1982 erbaut und feiert heuer sein 40-jähriges Bestehen. Generationen von passionierten Frauen und Männern haben nacheinander die Geschichte eines ganzen Standorts, aber auch einer Region und einer Industrie geschrieben. Diese 40 Jahre, die von Hoffnungen und Schwierigkeiten, Anstrengungen und Erfolgen geprägt waren, sind der Stolz eines jeden Mitarbeiters/einer jeden Mitarbeiterin und erzählen die Geschichte der Modelle, die in Aubevoye ihre ersten Runden gedreht haben.

Quelle: Renault Österreich

DIE RENAULT GROUP UND ATOS UNTERSTÜTZEN UNTERNEHMEN AUF IHREM WEG ZUR INDUSTRIE 4.0

29. Juni 2022

Mit ID@scale (Industrial Data @ Scale) starten die Renault Group und der weltweit tätige Spezialist für digitale Transformation Atos einen neuen Service, um Fertigungsunternehmen auf ihrem Weg zur Industrie 4.0 zu unterstützen. ID@scale ermöglicht es Firmen aus dem produzierenden Gewerbe, Daten von Industrieanlagen in großem Umfang zu sammeln und zu strukturieren. Das Ziel dabei ist, die komplette Wertschöpfungskette zu optimieren, die Produktqualität zu steigern und energieeffizienter zu fertigen. ID@scale ist eine Entwicklung der Renault Group und bereits an den Produktionsstandorten des Konzerns im Einsatz. Jetzt wird das System vom digitalen Branchenführer Atos industrialisiert, in einzelne Module strukturiert und vermarktet.

Quelle: Renault Österreich