Bonn (ots) – 05:15

Imperium 3/4: Sturm über dem Bosporus Film von Georg Graffe, ZDF/2006 Das osmanische Reich stand auf tönernen Füßen. Die ungeklärte Nachfolge der Sultane – darüber sind sich die Experten heute einig – war einer seiner Schwachpunkte. Der andere war die schiere Ausdehnung des Reiches. Mit der gescheiterten Belagerung Wiens 1683 hatte das Imperium unter dem Halbmond seinen Zenit überschritten.

06:00

Imperium 4/4: Kaiser Wilhelm – Mit Hurra in den Untergang Film von Michael Gregor, ZDF/2006 Große Reiche kommen und gehen. Macht und Ohnmacht, Glanz und Elend, Größe und Bedeutungslosigkeit liegen dicht beieinander. Wilhelm II. regierte das Deutsche Kaiserreich mit einer Mischung aus Selbstüberschätzung und Minderwertigkeitsgefühl. Seine Politik führte zu einer Isolation Deutschlands in Europa. Der Film rekapituliert die Gründe für den Untergang des zweiten deutschen Kaiserreiches.

06:45

Die vertauschte Prinzessin Die Dunkelgräfin von Hildburghausen Film von Leonore Brandt , Hans Michael Marten, MDR/2007

07:30

Die Vampirprinzessin Film von Klaus T. Steindl, Andreas Sulzer, ZDF/2008

THEMA: Autolegenden

08:15

AutoLegenden – Gottlieb Daimler Film von Claus Hanischdörfer, SWR/2011 Gottlieb Daimler steht für die Stunde Null des Automobils. Seine Visionen haben das Gesicht der Welt verändert. 1834 in Schorndorf geboren, erobert der Schwabe schon bald die industrialisierte Welt. Doch erst im fortgeschrittenen Alter und mit finanziellem Polster ausgestattet, hat er in der schwäbischen Heimat die Möglichkeit für seine bahnbrechenden Erfindungen. Unterstützt wird er dabei von seinem Freund und kongenialen Konstrukteur Wilhelm Maybach.

09:00

AutoLegenden – Henry Ford Film von Tilman Achtnich, SWR/2011 Der Farmersjunge Henry Ford legt die Grundlagen der amerikanischen Konsumgesellschaft. Jeder Arbeiter soll so viel verdienen, dass er sich ein Auto leisten kann: sein Auto, das Ford Modell T. Dazu muss dieses Automobil billig, rationell und massenhaft gebaut werden. Ford teilt die Arbeit, taktet und verlagert sie ans Fließband. Er ist der Vater der Massenmobilisierung. 15 Millionen Ford T laufen von Fords Bändern. Ford wird zum größten Automobilkonzern seiner Zeit und Henry zum Sinnbild des amerikanischen Unternehmer-Tycoons, der alle und alles kontrolliert.

09:45

AutoLegenden – André Citroen Film von Hanspeter Michel, SWR/2011 Bis heute steht der Name Citroën für Kultautos wie die „Ente“ oder die „DS“ – die Göttin! Den Grundstein für die Marke legte André Citroën, geboren 1878 in Paris als Sohn eines Diamantenhändlers. Citroën war eine der schillerndsten Figuren der Automobilgeschichte. Sein Interesse galt nicht dem Luxusmobil, sondern dem erschwinglichen Auto für möglichst viele Menschen.

Ende THEMA Autolegenden

10:30

Der Osten auf vier Rädern Mobilsein in der DDR Film von Lutz Rentner, Otto Sperlich, RBB/2010 Als am 9. November 1989 die Mauer fiel, waren auch die Grenzen der Mobilität für die Ost-Deutschen gefallen. Sie kamen meist im Trabant, bestaunt und oft belächelt. Wenn der Automobilbau als ein Zeichen für die Wirtschaftskraft eines Staates steht, dann war der Trabi zumindest technologisch ein Armutszeugnis. Die Dokumentation unternimmt eine unterhaltsame und informative Rückschau auf vierzig Jahre Automobilbau in der DDR.

ENDE THEMA: Autolegenden

11:15

IM DIALOG Alfred Schier mit Uwe Hück

11:50

„Augstein und Blome“

12:00

PRESSECLUB (ARD) Reiche werden immer reicher, Arme bleiben arm – droht Deutschland die soziale Spaltung? Moderation: Volker Herres Gäste: Henning Krumrey, Wirtschaftswoche Petra Pinzler, Die Zeit Christian Rickens, Spiegel online Ulrike Winkelmann, die tageszeitung

12:45

PRESSECLUB NACHGEFRAGT Reiche werden immer reicher, Arme bleiben arm – droht Deutschland die soziale Spaltung? Moderation: Volker Herres Gäste: Henning Krumrey, Wirtschaftswoche Petra Pinzler, Die Zeit Christian Rickens, Spiegel online Ulrike Winkelmann, die tageszeitung

13:00

Tacheles -Talk am roten Tisch Tiere im Massenstall – Mitgeschöpfe oder Nahrungsmittel

14:00

HISTORISCHE EREIGNISSE Vor 30 Jahren: 1.10.1982 – Helmut Kohl wird Bundeskanzler

17:00

Tages-Tipp UNTER DEN LINDEN Persönlich Wolfgang Schäuble im Gespräch mit Michael Hirz und Michaela Kolster (VPS 16:59)

17:45

Es ist, wie es ist Wolfgang Schäuble wird 70 Film von Markus Feldenkirchen, PHOENIX/2012

18:30

Die vertauschte Prinzessin Die Dunkelgräfin von Hildburghausen Film von Leonore Brandt , Hans Michael Marten, MDR/2007 Seit 200 Jahren geistern wilde Gerüchte um eine geheimnisvolle Dame ohne Namen und Identität durch die Geschichte Mitteldeutschlands. Als „Dunkelgräfin“ lebte sie 30 Jahre in Hildburghausen, stets tief verschleiert, in fast grotesk anmutender Geheimhaltung und in Begleitung eines Grafen namens Cornelius van der Valk. Wer war die „Dunkelgräfin“ von Hildburghausen?

19:15

Der Mekong – Chinas reißender Strom Film von Ariane Reimers, PHOENIX / NDR/2011 Der Mekong fließt durch sieben Länder, bevor er sich im vietnamesischen Mekong-Delta ins Südchinesische Meer ergießt. Beinahe die Hälfte seiner 4.500 Flusskilometer fließt durch China. Ariane Reimers hat weite Strecken des Flusslaufs bereist.

20:00

TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Europas Urwälder 1/5: Unberührtes Lappland Film von Svea Andersson, Ute Gebhardt, Ralf Kaiser, u.a., ZDF / ARTE/2010 Es gibt sie noch, die letzten grünen Paradiese Europas – ursprüngliche Wälder, die noch nicht von Menschen verändert wurden. Die fünfteilige Reihe widmet sich Europas Urwäldern mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna, ihren Mythen und ihrer märchenhaften Schönheit. Der erste Teil führt hoch in den Norden. Am Polarkreis, im schwedischen Teil Lapplands, befindet sich der Muddus Nationalpark, Heimat von Rentieren, Elchen, Braunbären, zahlreichen seltenen Vögeln und der ältesten Kiefer Schwedens. Den größten Teil des Muddus haben Menschen noch nie betreten. Hier ist ein besonderes Naturschauspiel zu beobachten: Im Herbst erstrahlen Bäume und Moose in Goldgelb und Tiefrot – „Indian Summer“ am Polarkreis.

21:00

Wir Europäer! 1/6: Europa beginnt zu denken Film von Claus Bredenbrock, Judith Voelker, Nina Koshofer, WDR / MDR/2008 Welche Ideen und Ereignisse, Entwicklungen und Umbrüche waren für die Menschen in Europa aus heutiger Sicht prägend? „Wir Europäer“ ist eine exemplarische Spurensuche nach den Wurzeln unserer gemeinsamen Identität, die uns verbindet allen nationalen und regionalen Unterschieden Europas zum Trotz. Es geht um Ideen und Werte und um die, die dafür lebten, kämpften und manchmal dafür starben.

Erstausstrahlung

21:45 Tages-Tipp Warschau – Die Auferstandene Film von Armin Coerper, ZDF-Studio Warschau, PHOENIX/ZDF/2012 Was für eine Geschichte: Nach dem zweiten Weltkrieg und dem Terror der Deutschen standen in Warschaus Zentrum kaum mehr als vierzig Häuser, nicht einmal mehr 1000 Menschen haben in den Trümmern Krieg und Zerstörung getrotzt. Heute ist Polens Kapitale eine pulsierende Metropole und strotzt vor Selbstbewusstsein. Die Warschauer haben ihre Stadt ins Leben zurückgeholt. Warschau ist eine der jüngsten Städte Europas, nicht nur was ihre Architektur angeht, sondern auch ihre Bevölkerung. Eine neue Generation tritt hier an, um ihren Traum zu verwirklichen, den Traum vom neuen Polen.

22:30

Kreuzfahrt auf Schienen Unterwegs mit der polnischen Eisenbahn Film von Ulrich Adrian, PHOENIX/2011 In Polen gibt es sie noch: die Dampflok. Zwischen den Orten Wolsztyn und Leszno fährt sie jeden Tag hin und her. Es ist die letzte regelmäßige Dampflokstrecke innerhalb Europas, und an der Wegstrecke findet sich auch noch eines der typischen Schrankenwärterhäuschen inklusive Schrankenwärter. Polen-Korrespondent Ulrich Adrian hat diesen Mann getroffen. In seinem Film zeigt er aber nicht nur diese Rarität, sondern auch weitere ungewöhnliche Schienenfahrzeuge, die die polnische Landschaft durchpflügen.

23:15

Die Gejagten Ferien von der Blutrache Film von Marc Wiese, SWR/2012 Christian, Elsa, Silvana und Artit sind nur auf den ersten Blick ganz normale Teenager. Sie verbindet ein schreckliches Schicksal. Zuhause in Albanien sind sie dem archaischen Ritual der Blutrache ausgesetzt. Sie büßen für Verbrechen, die sie selbst nicht begangen haben und die oft schon viele Jahre zurückliegen. Eine schlimme Verfehlung eines Verwandten – ein Mord, eine Ehrverletzung – hat auch ihr Leben zerstört. Ein bewegender Film über junge Menschen, deren Familien nach den archaischen Gesetzen von Ehre und Rache leben und töten – mitten in Europa.

00:00

Tacheles -Talk am roten Tisch Tacheles -Talk am roten Tisch: Tiere im Massenstall – Mitgeschöpfe oder Nahrungsmittel

01:00

Flucht in die Freiheit Arnheim Film von Antony Oliphant, BBC/2003 1944: Mit einer Luft-Boden-Operation wollen die Alliierten Holland von der deutschen Besatzung befreien. Doch bei der Brücke von Arnheim werden viele Fallschirmjäger von den Truppen der Nazis eingekesselt und zur Kapitulation gezwungen. Hunderte von ihnen schaffen es aber, der Festnahme zu entkommen. Über mehrere Wochen warten sie auf der gegnerischen Seite auf ihre Rettung.

01:25

Im Fadenkreuz der Attentäter Mahatma Gandhi Film von Philip Nugus, Jonathan Martin, BBC/2007 Am 3. Juni 1947 verkündete der britische Premierminister Clement Attlee die Unabhängigkeit und die Teilung Indiens in zwei Staaten: das hinduistische Indien und das moslemische Pakistan. Gandhi hatte sich dem Teilungsplan stets widersetzt, trat aber nach der Trennung für eine gerechte Aufteilung der Staatskasse ein. Seinem Einfluss war es auch zu verdanken, dass die bürgerkriegsähnlichen Unruhen, die nach der Teilung ausbrachen, relativ rasch eingedämmt wurden. Am 30. Januar 1948 wurde der 78jährige Gandhi vom nationalistischen Hindu Nathuram Godse erschossen, der schon zehn Tage zuvor als Mitglied einer Siebenergruppe ein Attentat auf Gandhi geplant hatte.

01:50

Im Fadenkreuz der Attentäter Zia ul-Haq Film von Philip Nugus, Jonathan Martin, BBC/2007

02:15

Magische Orte Ägypten – Die Wunder des Nils Film von Christel Fromm, ZDF/2005

03:00

Königinnen vom Nil 1/2: Hatschepsut Film von Michael Gregor, ZDF/2003 Hatschepsut ist die erste bekannte Herrscherin der Geschichte. 20 Jahre lang regierte sie das Reich am Nil. Einer der bekanntesten Tempel Ägyptens, das Heiligtum von Deir el-Bahari bei Luxor, wurde von ihr errichtet. Bis heute gilt ihr Leben als Rätsel. Auch die Umstände ihres Todes und die Zerstörung ihrer Statuen und Inschriften sind ungeklärt.

03:45

Königinnen vom Nil 2/2: Mord, Macht und Leidenschaft Film von Wolfram Giese, ZDF/2003 Kleopatra verkörpert wie keine andere Persönlichkeit den Mythos Ägyptens. Sie war der letzte weibliche Pharao und wird als eine machtbewusste und intrigante Frau beschrieben, überragend an Intelligenz, Charme und Schönheit. Sie schreckte auch vor Mord nicht zurück, um an die Herrschaft zu gelangen. Kleopatra stammt aus der Dynastie der Ptolemäer, die Ägypten 300 Jahre regiert hat. Nur wenige Tempel der Ptolemäer haben die Zeit überdauert. Der zweite Teil zeichnet das Porträt von Kleopatra, dem letzten weiblichen Pharao Ägyptens, und lässt führende Experten zu Wort kommen.

04:30

Der Knochenjäger Gewalt am Nil Film von Marcelo Lopes, PHOENIX / Discovery/2008

Pressekontakt:

PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell
Quelle: presseportal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.