„Wir wollen möglichst individuell auf das Verhalten der Porsche-Kunden eingehen und sie im Kontext einer ganzheitlichen Mobilitätskette unterstützen und an unsere Marke binden. Dafür sind der strategische Ansatz und die Technologie von Miles sehr vielversprechend“, sagt Thilo Koslowski, Geschäftsführer von Porsche Digital.


Thilo Koslowski, CEO Porsche Digital



Die Miles-Plattform basiert auf Künstlicher Intelligenz und ermöglicht es, Kundenbedürfnisse rund um eine Reise besser zu verstehen und zu antizipieren. Beispielsweise können so individuell eine passende Tank- oder Ladestation, der nächste Raststopp und geeignete Mobilitätslösungen für Anschlussverbindungen vorgeschlagen werden.

„Bis jetzt waren Prämienprogramme für Reisen auf eine einzige Form des Transports begrenzt. Kunden sind deshalb beim Sammeln und Einlösen von Prämienpunkten eingeschränkt. Wir schließen mit Miles nun diese Marktlücke, indem jeder mit seinen alltäglichen Mobilitätsvorlieben sein Prämienkonto aufladen kann“, sagt Miles-Mitgründer und CEO Jigar Shah.  




Die Porsche Digital GmbH

Die Porsche Digital GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Porsche AG und stellt das Kompetenzzentrum für Digitalisierung dar. Das Unternehmen definiert und realisiert in enger Zusammenarbeit mit allen Ressorts der Porsche AG neue Wertschöpfungsstrategien und innovative digitale Produktangebote. Porsche Digital identifiziert und bewertet Trends, investiert in Start-ups und sichert so den Zugang zu relevanten Technologien. Die Tochter des Stuttgarter Sportwagenherstellers versteht sich als Schnittstelle zwischen Porsche und Innovatoren weltweit. Standorte sind Ludwigsburg, Berlin und Santa Clara im Silicon Valley. Weitere Büros, etwa in Asien, sollen folgen.



Ähnliche Artikel

28.11.2017

Oliver Blume und Thilo Koslowski stellen Porsche im Computer History Museum im Silicon Valley vor.

05.05.2017

Nächster Schritt der Digitalisierungsoffensive von Porsche.

29.03.2018

Wir haben Lutz Meschke, Vorstand für Finanzen und IT bei Porsche, beim Besuch im „Silicon Wadi“ begleitet.

Quelle: Porsche Newsroom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.