Der Sound der Motoren auf der Leipziger Porsche-Rundstrecke ist Musik in seinen Ohren. Ein Grinsen breitet sich beim Anblick der vielen Porsche-Fahrzeuge in seinem Gesicht aus. Porsche und Magnus Walker – eine echte Liebesbeziehung. Eine Liebe, die bereits in seiner Kindheit begann. In Los Angeles er seinen persönlichen Traum wahrgemacht. Der 50-Jährige ist stolzer Besitzer einer großen Sammlung des Kult-Modells 911. Vom Motorraum bis zum Heckflügel – der Porsche-Enthusiast kennt seine Fahrzeuge in- und auswendig. Jedes einzelne steht für eine Stimmung, einen persönlichen Lebensabschnitt.

Nun besucht der Modedesigner, Investor, Sammler und Bastler zum ersten Mal das Porsche Werk Leipzig. Sein erster Stopp: die Boxengasse.

Magnus Walker, 911 GT2 RS, Porsche Leipzig, 2018, Porsche AG

In der Boxengasse des Porsche Kundenzentrums bestaunt der Urban Outlaw die Fahrzeugflotte

Danach geht es in die Produktion – hier kann Magnus Walker einen Blick hinter die Kulissen werfen: In Leipzig produziert der Sportwagenhersteller die Modellreihen Macan und Panamera, täglich verlassen 650 Fahrzeuge das Werk. Gearbeitet wird im Dreischichtbetrieb. „Es ist beeindruckend zu sehen, dass selbst bei einer Hightech-Serienfertigung jedes Detail bedacht wird und Kundenwünsche eins zu eins umgesetzt werden können, wie in einer Manufaktur“, schwärmt Magnus Walker.

Letzter Stopp in der Montagehalle ist die „Hochzeit“. Hier erfolgt die automatische Verschraubung von Auf- und Unterbau. „Dieser Prozessschritt erinnert mich an ein Poster aus meiner Kindheit. Es zeigte einen zerlegten 911 930 Turbo. Ich habe es geliebt“, erinnert sich Magnus.

Magnus Walker, Montage, Porsche Leipzig, 2018, Porsche AG

Während einer Führung durch die Montage erhält der 50-Jährige Einblick in die Produktionswelt

Seine bewegende Reise vom Arbeiterkind aus Sheffield zum „Urban Outlaw“ beschreibt Magnus Walker in der Autobiografie „Dirt Don’t Slow You Down“, die er auf seiner Deutschlandtour im Kundenzentrum von Porsche Leipzig vorstellt. Erwartet wird er von 250 Oldtimer-Liebhabern.

Magnus Walker, Auditorium, Porsche Leipzig, 2018, Porsche AG

Mehr als 250 Autoliebhaber erwarten den US-Amerikaner im Porsche Auditorium

Zum Abschluss haben alle Besucher die Gelegenheit, die Leipziger Porsche-Rundstrecke in den eigenen Fahrzeugen zu testen. Auf einer Länge von 3,7 Kilometern beinhaltet der FIA-zertifizierte Rundkurs Kopien elf berühmter Streckenabschnitte der Rennsportwelt. Darunter die „Corkscrew“, ein legendärer Abschnitt der Rennstrecke von Laguna Seca, die berühmte „Parabolica“ aus Monza oder das „Karussell“ der Steilkurve der Nürburgring-Nordschleife.

Zurück in der Boxengasse betrachtet Magnus Walker jedes Fahrzeug ganz genau. Begleitet wird er von Sebastian Wilfert, Instrukteur bei Porsche in Leipzig. Schnell sind die beiden in ein Gespräch vertieft. Worüber sie reden? Technischen Daten, Motorsporterlebnisse, Porsche. Wie sollte es auch anders sein.

Verbrauchsangaben

Modellreihe Panamera: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,5 – 7,5 l/100 km; CO2-Emission 217 – 171 g/km

Modellreihe Macan: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,7 – 7,2 l/100 km; CO2-Emission 224 – 167 g/km

911 GT2 RS: Kraftstoffverbrauch kombiniert 11,8 l/100 km; CO2-Emission 269 g/km

Ähnliche Artikel

Die Vergangenheit neu entdeckt
11.02.2018

Ein Porsche 356 mit Skier auf dem Dach. Sechzig Jahre später: ein 911 Turbo S ähnlich in Szene gesetzt.

Kulinarische Gesamtperformance
29.01.2018

Fahr- und Geschmackserlebnisse sind für Aram Mnatsakanov vergleichbare Größen. Der Starkoch im Portrait.

Einmal Rennfahrer – Immer Rennfahrer
18.10.2016

Wie sehr beeinflusst Patrick Dempsey das Rennfahren im Alltag? Die Antwort.

Quelle: Porsche Newsroom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.